Ramona Benouadah

Flieh Leben, flieh

Du sitzt im Käfig deines Seins,
versiegt der Quell des süßen Weins.
Flieh Leben, flieh. Was hält dich noch?
So irdisch ist des Teufels Joch.

Die Schwingen deines Seins gestutzt,
die Gunst der Stunde nicht genutzt.
Flieh Leben flieh. Was hält dich noch?
So teuflisch ist des Schicksals Joch.

Du klammerst dich an eine Welt, 
die wie ein Schiff am Fels zerschellt.
Flieh Leben. Warum fliehst du nicht? 
Im Käfig stirbt dein Seelenlicht. 

 

 

 

 

 

Meine lieben Freunde der Lyrik,

für Eure treuen und wertvollen Kommentare, zu meinen Beiträgen, bedanke ich mich
sehr herzlichst. Ich wertschätze das sehr. Auch wenn meine Gedichte öfters mal
düster erscheinen: Das Licht der Hoffnung ist noch lange nicht erloschen. Von Herzen
wünsche ich Euch alles Gute in diesen schweren Zeiten.

Herzliche Grüße
Ramona

Foto: Gotische Bibliothek im Neuen Garten in Potsdam (mein Fenster der Freiheit und
Hoffnung)
Ramona Benouadah, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ramona Benouadah).
Der Beitrag wurde von Ramona Benouadah auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.07.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Samtige Nacht: Eine Auswahl lyrischer Texte von Marion Joch



Romantische, idyllische Reisen durch alle Jahreszeiten, teils heiter und hoffnungsvoll, teils nachdenklich und melancholisch - davon erzählen die 25 Gedichte von Marion Joch. Aber auch von verlorener Liebe, Krankheit und Tod.
Begeben Sie sich mit auf eine lyrische Reise und tauchen sie in die gefühlvolle Gedichtewelt von Marion Joch ein. Lassen Sie sich verzaubern

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ramona Benouadah

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Aus Blut und Asche von Ramona Benouadah (Aktuelles)
> > > G l e i c h h e i t < < < von Ilse Reese (Gedanken)
Im Kerzenschein von Edelgunde Eidtner (Weihnachten)