Hanns Seydel

DIE GRALSRITTER UND MONSALVAT (2019)


Als Jesus hing am Kreuze,
Longinus stieß die Lanze
mit allergrößter Stärke
in Christi rechte Seite.
Des Heilands Blut, es rann im Strahl
in den Kelch vom Letzten Abendmahl.
Den Kelch hielt Arimathäas Josef,
der stetig folgte Jesu Ruf.

Nach Josefs Tod gelangte
der Kelch zur Insel Avalon.
Dort ihn betend nur bewahrte
die gut Morgana Pendragon.
Sie heilig übergab ihn dann
der hehren Burge Monsalvat.
Dort zog er all in seinen Bann
in der Gralsverehrer Rat.

Der Kelch mit Christi Blut,
des Glaubens höchstes Gut,
der Heilge Gral, er ward benannt
und war in aller Welt bekannt.
Monsalvates König, er hieß Parzival,
des Grales Hüter, auch das war Parzival.
Vom Volk bewundert wurde Monsalvat,
die Ritter wollten hin zu Monsalvat.

Heilig hehre Hortverwaltung
erfüllte tiefstens Monsalvat.
Höchstes, es kam dort zur Geltung,
wertvoll Schönes fand dort statt !
Eine Aura reinster Heiligkeit,
erfüllt von hehrster Herrlichkeit,
scheinend schön in Helligkeit
wirkte wie die Seligkeit !

Prächtig prangende Paläste,
in den gefeiert werden Feste,
sie können nur verblassen
gegen Monsalvates Klassen !
Im Tale traurig trüber Tränen,
wo fehlt jed wirklich Wähnen,
da wird geborn hell Zuversicht
und heilig neues Hoffnungslicht.

Wirklich wertvoll waren Weltens Wonnen,
so sanftvoll sahn sie samtne Sonnen.
Doch die Gralsverehrung war was Heiliges,
stellt in den Schatten manch Weltliches !
Wo wirklich wahre Wunder
wahrhaft wertvoll wirken,
da ist dafür Verursacher
der Gral, den all verehren !

An König Artus hehrem Hofe,
da war der Ritter Tafelrunde.
Ausersehn, den Gral zu suchen,
sie zogen aus, denselb zu finden.
Erfüllt von Grales heiligst Wirkung,
die erstrebt nur wichtigst Stärkung,
die Ritter warn verschwiegen,
all Weltlich war verschwunden.

Während der Verbannung kam dort an
der unaufhörlich suchend Sir Tristan.
Und auch Ritter Lancelot
war in der Tafelrunde dort.
Der unvergleichliche Gawan,
dem abhold war jeder Wahn,
den Gral, er sucht vergeblich,
doch blieb er weiter freundlich.

Und Galahad, Sohn des großen Lancelot,
der ergeben hat geglaubt an Gott,
von der Gralssuch war erfüllt,
die sein Leben hat erhellt.
Und auch der sinnend Bors,
ein Ritter ohne Furcht und Tadel,
hat Heilgen Gral gesucht ohn Maß,
denn auch ihn erfüllte Seelenadel.

Die Gnade, dem Parzival gegeben,
hat nie geendet auf der Welt.
Denn Parzivals gesamtes Streben
war von Herrgotts Hand bestellt !!
So wahr wie Dunkles wirkt beklommen,
so wahr wirkt Herrgotts ewger Geist.
Die Weisheit des Gewaltigen
in Ewigkeit, sie nicht entgleist !!!



( E N D E )

Hanns SEYDEL, 03.10.2019

( Werk 048 )




































































































































 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hanns Seydel).
Der Beitrag wurde von Hanns Seydel auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.07.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lebens... Spuren von Eleonore Görges



Hier wird gekonnt in poetische Worte gefasst, was das Leben uns schenkt. Sehr einfühlsam kommen Gefühle und Empfindungen, Beobachtungen und Erlebnisse, Gedanken und Meinungen, sowie auch die Fantasie zu Wort.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Glauben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hanns Seydel

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

ERDBEBEN IN ERFURT von Hanns Seydel (Natur)
Ich lasse mein Lob erschallen... von Gabriela Erber (Glauben)
Willkommen von Franz Bischoff (Aktuelles)