Marlene Remen

SIEBEN BRÜCKEN

Manchmal braucht es sieben Brücken, die Richtige zu finden.
Die Einzige, die auch gehbar ist, dies gilt es zu ergründen.


Braucht es dazu der Umweg viele, du mußt sie dennoch gehn.

Drum mache dich auf deinen Weg, bleib nicht zu lange stehn.


Verlasse festgefahrne Wege, sie führen nicht ans Ziel.
Verwirren nur den Kopf, die Seele, hat Angst ein leichtes Spiel.


Und hast du es heraus gefunden, welches deine Brücke ist.
Dann geh nur mutig, geh voran, auf dem rechten Weg du bist.


Ersteinstellung im Februar 2019. Manchmal braucht es mehr
als sieben Brücken, um aus einer Verblendung heraus zu finden,
aber es ist machbar !!!



 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.07.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Da Wulf is holt a oama Teifl von Jannes Krinner



Jannes Krinner hat ein spezielles Rezept für Ohrwurm-Gedichte. Er bedient sich der Brutaltität und Härte alter Märchen und nutzt die trockene Wortgewalt steirischer Mundart für seine sich oft weit vom Original entfernenden Geschichten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Menschen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

WIE LANGE IST UNENDLICH ? von Marlene Remen (Liebe)
Lust auf Liszt von Rainer Tiemann (Menschen)
Aphorismen von Norbert Wittke (Einsicht)