Siebenstein

Halbwahrheit-Fanatiker

Der Halbwahrheit-
Fanatiker 
wirkt unverschämt,
schwätzt wie ein Wasserfall,
polemisiert, verpsychologisiert,
unterstellt, 
verdreht mit Scheinargument,
verzerrt den Sachverhalt,
betreibt Verwirrung,
gebraucht in Brutalität
die Killer-Phrase,
nebst Verallgemeinerung
in intelligent gestalteter Propaganda.
Und wenn ein Halbwahrheit-Fanatiker 
einen anderen Halbwahrheit-Fanatiker 
der Verbreitung von Halbwahrheit bezichtigt,
ist das durchaus richtig.
Doch wie der Lügenbold 
an der Wahrheit am Ende logisch scheitert,
der den Titel hat erworben 
"Halbwahrheit-Fanatiker".
Drum ist  auch des 
Zeitbeobachters Wort 
"Gott ist tot" nun deshalb tot,
weil die Zeit uns über Jahwe 
neue Fakten bot: Wahr ist sein Bibel-Wort.
Bei Gott, es lebe - das sinnvolle Leben.

Folgedes hebt den Inhalt der Verse als Beispiele gur hervor:

Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Halwahrheit-Fanatiker“ von Siebenstein

FranzB

24.07.2020

Werter „Siebenstein“!
Vorab Zustimmung dem Kommentar von Andreas und dies in Eindeutigkeit! Recht hat auch Robert!
Wie auch immer. Ich habe wahrlich Bedenken betr. Deiner Beständigkeit Glaube, letztlich verstößt Du absolut gegen christliche Lehre!
„„Du sollst kein falsches Zeugnis geben wider deinen Nächsten“ und auch Deine „Hassrede“ widerspricht den Geboten Gottes!
Somit gehörst auch Du zu diesem Personenkreis, der alles nach eigenem Gefallen auslegt!
In diesem Sinne Dir Grüße

Siebenstein . (24.07.2020):
... genau solche Art hier gezeigter, auch `FranbBschen´ Kritik einer schon so unterstellenden, angreifend urteilenden Argumentation ist im Gedicht charakterisiert ... Welch Spiegel des Gedichtes allgemeiner Beschreibung ... Und `FranzBsky´ merkt ´s scheinbar noch nicht einmal ... Denn: Wo ist sein Beweis? ... Wo bitte widerspreche ich dem Christlichen Glauben exakt? Wo ist da meine Privatauslegung? Wo die `Hassrede´? Wenn man Hassrede unterstellt, was FranzB sogar mit "..." hervorhebt ... erscheint das strafbar ... Ergo: FanzB-Geblubber ...

 

rnyff (drnyffi hotmail.com)

24.07.2020

Die Halbwahrheit ist immer eine Lüge und bei Deinem Verein seid Ihr das ja gewohnt, wobei es eigentlich weder Wahrheit noch Lüge ist, sondern wilde Fantasie, die einen in eine absolute Abhängigkeit bringt, der man kaum mehr entkommen kann. Du kennst ja das Gerichtsurteil, endlich ein mutiger Entscheid! Gehab Dich wohl, Robert

Siebenstein . (24.07.2020):
... genau solche Art hier gezeigter, auch `rnyffschen´ Kritik einer schon so unterstellenden, angreifend urteilenden Argumentation ist im Gedicht charakterisiert ... Welch Spiegel des Gedichtes allgemeiner Beschreibung ... Und `rnyffkowski´ merkt ´s scheinbar noch nicht einmal ... Denn: Wo ist sein Beweis? ... Von welcher Abhängigkeit redet der ? Faktum: Jeder kann bei den JZ gehn, wann er will ... relativ schwer ist ´s nur, einer werden zu dürfen ...

 

Andreas Vierk (Andreasvierk gmx.de)

24.07.2020

Gutes Selbstportrait, guter Anfang. Nur Gott kann uns in die volle Wahrheit führen. Und ich weiß, er wird es tun.
LG Andreas

Siebenstein . (24.07.2020):
... genau solche Art hier gezeigter, auch `Vierkischer´ Kritik einer schon so unterstellenden, angreifend urteilenden Argumentation ist im Gedicht charakterisiert ... Welch Spiegel des Gedichtes allgemeiner Beschreibung ... Und `Vierki´ merkt ´s scheinbar noch nicht einmal ...

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siebenstein).
Der Beitrag wurde von Siebenstein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.07.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Jüngst: Nichtige Gedichte von Bernd-Peter Liegener



Es sind die kleinen Nichtigkeiten des täglichen Lebens, die hier zum Anlass genommen werden, Gedanken zu entwickeln, oder einfach nur zu schmunzeln. - Schmunzeln und denken Sie mit!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsicht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siebenstein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Argonauten von Siebenstein . (Erfahrungen)
Der Tiefpunkt von Norbert Wittke (Einsicht)
Irische Gastfreundschaft von Rainer Tiemann (Reisen - Eindrücke aus der Welt)