Andreas Vierk

DER TANTENFLUCH (2020)

 

„Getreten Quark wird breit, nicht stark“

Goethe

 

 

Die Kons- ist doch die beste Tante.

Ich liebe diese Anverwandte.

Ich folge folgsam ohn’ viel Schnatter

lieber ihr, als einer Natter,

denn ich weiß ja, was sie ziert:

nämlich, dass sie funktioniert.

Die Tanten, die in Ärschen steckten,

sollst, mein Sohn, du, niemals wecken!

(Wie Herr Kules auch schon sagte,

dass dies niemals ihm behagte!)

Doch nun, mein Sohn, nun ist mal Schluss

mit Tant’ Altid und Tant’ Alus,

weil ja auch mal Schluss sein muss.

 

Dieses Werk sei nie zermatscht,

solang der Reim am Verse klatscht.

 

 

(ENDE)

 

(Werk 00094)

Koppi, reit’ bei Onkel Ladus

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Vierk).
Der Beitrag wurde von Andreas Vierk auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.07.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Andreas Vierk:

cover

Septemberstrand: Gedichte Taschenbuch von Andreas Vierk



Andreas Vierk schreibt seit seinem zehnten Lebensjahr Prosa und Lyrik. Er verfasste die meisten der Gedichte des „Septemberstrands“ in den Jahren 2013 und 2014.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Balladen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Andreas Vierk

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Auf der Suche von Andreas Vierk (Nachdenkliches)
Die Torwächterin von Uwe Walter (Balladen)
Kristallener Zauber von Helga Edelsfeld (Jahreszeiten)