Wally Schmidt

Der Daumen nach oben

Mit dem Daumen nach oben

 

Autostop gab's für uns so viele Jahr',

unser Ziel stets Frankreichs Süden war.

In den Taschen war nicht viel Geld,

doch es zog uns beide in die Welt.

Wir waren jung, wir waren munter,

die Strassen ging es rauf und runter.

Das Land war schön mit Blumenduft,

der Daumen zeigte stets in die Luft.

Aus vielen Ländern Autos kamen,

die uns ein Stückchen mit dann nahmen.

Eine Nonne oder ein Kohlenmann,

der fing unterwegs zu singen an.

Bis wir endlich dann mal rochen,

er hatte dem Wein gut zugesprochen.

Ein einzig mal in all dieser Zeit,

waren Deutsche auch dazu bereit,

uns beide einmal mitzunehmen,

wir fragten uns, ob sie sich schämen ?

Oder waren sie nur einfach stur,

was hatten diese Deutschen nur ?

Wir am Tage viele Kilometer liefen,

am Abend wir in Aubergen schliefen.

Sie waren billig, und sie waren gut,

unser Daumen hatte sich ausgeruht.

Es ging dann weiter durch das Land,

haben damals schon sehr viel gekannt.

Und wussten es würd' sich mal lohnen,

für immer einmal dort zu wohnen.

Wir machten uns'ren Traum dann wahr,

und leben hier in Frankreich viele Jahr'.

Das « Autostop » hat sich gelohnt,

man fühlt sich wohl wenn man hier wohnt.

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wally Schmidt).
Der Beitrag wurde von Wally Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.07.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Horasia - Invasion von Leif Inselmann



Der zweite Band der Horasia-Reihe.
Der harterkämpfte Frieden, der seit der Schlacht von Uthudar in Horasien herrscht, löst sich unerwartet auf, als der außerirdische Terrorist Nirub mit einem Raumschiff und einer Armee auftaucht. Obwohl seine Ziele zunächst unbekannt sind, ist schnell klar, dass er vor nichts und niemandem haltmachen wird, um diese zu erreichen. Wieder einmal wird Calan Ningurdes in einen Konflikt hineingezogen, der das Schicksal des gesamten Kontinents beeinflussen wird.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erinnerungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wally Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

So oder so von Wally Schmidt (Liebe)
HERBSTFEUER von Heidi Schmitt-Lermann (Erinnerungen)
Mozarts kleine Nachtmusik von Ursela Seitz (Gefühle)