Horst Fleitmann

Der Narzisst

 

Ja, man möcht‘ es heiter nehmen
wenn es nicht so traurig wär‘:
Manchem fehlt es an Benehmen
und ganz sicher noch an mehr.
Denn wer dumm ist zeigt ausführlich
(fehlts an Bildung und Verstand)
sich sehr schroff und ungebührlich
oft als Plebs und Querulant.

Vieles kann er nicht verstehen,
passt nicht in sein Weltbild rein.
Doch, man muss ihm zugestehen,
es ist Dummheit nicht allen.
Nein es fehlt hier die Erziehung
die man ihm als Kind versagt
wenn vermisst wird Herzensbildung…
der Narzissmus überragt.

Er muss viel von dem berichten
was er kann, kennt, ist und war
baut sich eigene Geschichten.
Grade hier liegt die Gefahr,
dass er eines schönen Tages
selbst dran glaubt was er so sagt
denn die Menschen seines Schlages
lügen bis sie hoch betagt.

Jetzt fängt jeder an zu denken
wer speziell ist hier gemeint
Aufmerksamkeit möcht‘ ich lenken
auf den wahren Menschenfeind:
Sicher könnt ich viele nennen
Doch nur einer sticht heraus,
und ein jeder wird ihn kennen:
Donald Trump im Weißen Haus.

Hoffentlich sagt im November
wenn die Amis geh‘n zur Wahl
man: „I don‘t want to remember
dieser Kerl war echt ‘ne Qual“.
Bei dem Wahlsystem der Staaten
dass schon lange überholt,
ist es schwerlich zu erwarten
dass den Kerl der Teufel holt.

© Horst Fleitmann 2020

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Fleitmann).
Der Beitrag wurde von Horst Fleitmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.07.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Himmel und Hölle einer Beziehung (Gedichte) von Edith van Blericq-Pfiffer



Das Leben könnte so einfach sein, wenn die Ausgewogenheit zwischen Herz und Verstand dafür Sorge tragen würde, daß man sich weder ab und zu im (siebenten) Himmel noch in der Hölle wiederfindet.
Dieser Gedichtband gleicht einem Tagebuch der Liebe, den die Autorin in der für eine Zwillinge-Frau typischen Art und Weise des „Himmelhochjauchzend – Zutodebetrübtseins“ schrieb.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Menschen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Fleitmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Seelen von Horst Fleitmann (Das Leben)
Querulanten von Rainer Tiemann (Menschen)
Du, Freundchen! von Walburga Lindl (Humor - Zum Schmunzeln)