Gabriele A.

und hinter´m Lächeln brennen ihre Tränen heiß


Die Wolken hängen schwarz über der Stadt
Sie steht im Regen scheint ihn nicht zu spüren
zählt sich zu jenen die nur funktionieren
da sie längst die Kontrolle nicht mehr hat

Die schweren Schritte auf dem Scheideweg
geht sie verwirrt nach fremder Wahrheit suchend
und weinend überfordernd leise fluchend
Gedanken kreisen düster laut und schräg

Selbst wenig Stress bringt sie schon aus der Spur
allein das Denken wird schon zur Tortour
ihr Leben ist ein einziges Verzichten

Noch hängt der Morgen schwer über der Stadt
der keine Ahnung von der Sonne hat
bis Nebel diese Dämmerung durchlichten

(c) Nordwind

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Im Dschungel der Phantasie von Elfie Nadolny



Die Anthologie ist nach der Anthologie: "Notizen aus der Vergangenheit, Verweht?" die zweite Anthologie des Inselchen-Forums (www.inselchen.com) und ein Ergebnis konstruktiver Zusammenarbeit und gemeinsamer Freude am Schreiben. Sie ist eine Blütenauslese der besten Märchen und Fantasiegeschichten, die die Herausgeberin sorgfältig ausgewählt hat.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

In der Umarmung des Windes von Gabriele A. (Lebensfreude)
UND WIR LEBEN NOCH IMMER ! von Rainer F. Storm (Das Leben)
Verhextes Wetter von Ingrid Drewing (Jahreszeiten)