Horst Fleitmann

Alles äußerst menschlich...

Demonstranten demonstrieren
halten wenig vom Parlieren
wollen Impfen nicht noch Viren.

Revolutzer revoluzzen
die Regierung wegzuputzen
bringen Ruhe nicht, noch Nutzen.

Querulanten querulieren
wehren sich mit allen Vieren
gegen Schwitzen, Sex und Frieren.

Die Despoten aller Orten
schließen ihre Länderpforten
halten nichts von Widerworten.

Anarchisten anarchieren
um ein "Nein" zu infiltrieren
Aufruhr so zu initiieren.

Lobbyisten sind besessen
von den eigenen Interessen
nutzen dafür Rafinessen.

Ach, es gibt so viele Gruppen
die sich anfänglich verpuppen
um hernach dann ihre Truppen

überall ins Volk zu senden
um die Ordnung zu beenden
gern durch Lügen und Verblenden.

Will man denn durchs ganze Leben
nur viel Harmonie  verweben?
Meint man Gleichklang zu erleben?

Nein...!  Ich glaube in uns allen
(manchem wird  es nicht gefallen)
steckt ein Wenig auch von allem.

Gut dosiert doch, kann den Dingen
man auch Freude abgewinnen
ohne etwas aufzuzwingen.

Denn Solang' wir nur versuchen
Friede, Freude, Eierkuchen
vorzudenken und  zu suchen

wird sich unsre Welt nicht wandeln
nicht im Denken nicht im Handeln!
Das galt's hier zu  demonstrandeln...

© Horst Fleitmann, 2020

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Fleitmann).
Der Beitrag wurde von Horst Fleitmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Muttergottes und der Blumenkohl: Schubladengeschichten von Eveline Dächer



Kennen Sie das? Sie räumen nach Jahren mal wieder die Schubladen auf und finden dabei wahre Schätzchen, die völlig in Vergessenheitheit geraten waren.
In meiner Schublade fand ich Geschichten + Erlebnisse, die ich irgendwann aufschrieb und die teilweise schon zwanzig Jahre und länger dort schlummerten.
Nun habe ich sie wieder zum Leben erweckt, manche sind noch genauso aktuell wie damals, haben nichts verloren.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Menschen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Fleitmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Spaß von Horst Fleitmann (Humor - Zum Schmunzeln)
Bildwechsel von Birgit Lüers (Menschen)
Verse der Nacht von Sandra Pulsfort (Besinnliches)