Gabriele A.

und bläht als Wind der Erinnerung


Wenn die letzten Stunden am Ende zerrinnen 
hievst du deine Segel auf dem Meer der Zeit
zum allerletzten Mal

 

All die Gefühle die du gelebt und geliebt hast
unvergessliche Momente
die dein Leben geprägt haben

All dein Lachen welches dich jede einzelne Träne
und den Kummer vergessen ließ
bläht als Wind der Erinnerung
noch ein einziges Mal die Segel auf

und lässt dein Schiff sanft auf den Wellen
dem Unendlichen Horizont entgegen gleiten
wo deine Lebenssonne letztmals versinkt

 

Und allmählich ziehen
die NebelSchatten deines ZeitenEndes heran
und umwehen dein Schiff

 

Du kannst ihn spüren
den Tod
dem alles Leben ist geweiht

 

© Nordwind

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Mann oh Männer, und das mit 50! von Yvonne Habenicht



Sonja Stolzenstein, taffe Fünfzigerin, ist auf der Suche nach neuem Glück und will es nochmal mit der Männerwelt versuchen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Herbstmond von Gabriele A. (Aktuelles)
Horizont im (Zeit)Alter Alzheim von Heino Suess (Das Leben)
Von höflich bis nachdenklich von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)