Klaus Heinzl

Romeo und Julia ... neue Version

Hier aus der Sicht von Julia ...  
 

 

Einst weilte ich, als Wohlgesang,

an meine zarten Ohren drang,

im Séparée auf dem Balkon

und lauschte dort dem lieben Ton.

 

Ein Jüngling stand unweit von mir,

es war früh morgens, ( gegen vier ),

dort unten und er sang so fein,

es sollte wohl mein Schicksal sein.

 

So blieb er noch ein Stündlein dort,

an diesem – mir so nahen – Ort.

Mein Herz, es pochte in der Brust,

da wurde mir auch just ... bewusst,

 

dass er mein Prinz für´s Leben war.

So stand er, singend, trotz Gefahr,

weil sein Gesang, der mich so neckte,

nun jetzt auch meinen Oheim weckte.

 

Der war meist streng und unbedacht,

( wurd´ zu oft um den Schlaf gebracht.)

Nahm einen Schrank, der nicht zu klein,

( die Schwerkraft war es nicht allein, )

 

eh Nachtigall im Morgenrot

sang, war mein Prinz, schon mausetot.

So wurd´ es still, unterm Balkon.

Ein Schrank beendete den Ton.

 

Ich ging zurück zu meinen Daunen,

begriff des Schicksals böse Launen.

Wer er denn war? Ich sag mal so...

Für mich nicht nur ein Romeo.

 

 

Fazit:

Wenn Schränke in die Tiefe fliegen,

kann Liebe nie den Neid besiegen.

Drum achte drauf, wo du verweilst,

bevor mit Kopf du Möbel teilst.

 

 

© kh. 03.08.2020

 

 

 

PS:   William Shakespeare möge mir verzeihen...

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Heinzl).
Der Beitrag wurde von Klaus Heinzl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Klaus Heinzl:

cover

Humorvolle Gedichte von Klaus Heinzl



Gedichte können romantisch sein, gesellschaftskritisch aber auch mal witzig und satirisch. In einer Zeit des Comedy ist dieses Buch ein herrlicher Zeitvertreib und lässt Heinz Erhardt und Ringelnatz wieder neu aufleben. Auch wurden bewusst fast alle Werke mit Grafiken ergänzt, die ebenfalls der Feder des Lyrikers entsprangen und den Unterhaltungswert steigern.

In 255 Seiten wurden 141 Gedichte vorgestellt, die sicher unterhaltungswertig sind und als Geschenkidee optimal geeignet. Lassen Sie sich vom Inhalt überraschen und bereichern Sie Ihr Archiv um dieses lesenswerte literarische Werk.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Heinzl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Mann in Rot. ... von Klaus Heinzl (Humor - Zum Schmunzeln)
Bürtzelfritz und Flötenheinrich von Gerhild Decker (Humor - Zum Schmunzeln)
Forsythia von Gabi Sicklinger (Natur)