Hanns Seydel

KUDRUNS VERBANNUNG (2020)


Prächtig prangend herrschten
als Stolz von Hegelingen
Hilde und Hetel, das Königspaar,
es war beliebt in fern und nah.
Tochter Kudrun und Sohn Ortwin
erfreute dauernd seinen Sinn.
Zur Frau wuchs Kudrun früh heran
und drei Verehrer kamen dann :

Siegfried von Morland,
Herwig von Seeland,
Hartmut von der Normandie,
alle drei bekamen Kudrun nie.
Dann, ein Drama, es begann,
denn Morlands Siegfried, er griff an
Herwig und sein Heere kräftig
und es kam zum Kampfe heftig.

Und ein Bündnis ward geschlossen
zwischen Hetel und dem Herwig.
Sie wurden treue Kampfgenossen,
ihr Hass auf Siegfried, er wuchs stetig.
Doch der Kampf, er endete im Friede`,
denn während jenem Kriege
Hartmut hat ganz krass entführt
die hilflos` Kudrun ungerührt.

Die düstre Gegen Wülpensande
war das riesge weit` Gelände,
wo Hetel, Herwig, Siegfried kämpften
geg` die Übermachte der Normannen.
Und grausam war des Kampfes Not,
in dem Große fand` den Tod.
Hartmuts Vater, der gewaltge Ludwig,
er tötete den Hetel wuchtig.

Und der listenreiche Hartmu`
mit seinen Recken konnte fliehn bei Nacht.
Dreizehn Jahre war dann Ruh`,
eh` Hilde wollt` Entscheidungsschlacht.
Währenddessen hat kümmerlich gefrist`
in Hartmuts unbezwingbar Burge
die einsam` Kudrun bitter trist
ein Leben ohne Freude.

Hartmuts herbe Mutter Gerlind,
die Königin war Kudrun bös gesinnt,
sie bedrängte Kudrun mit viel Glut,
zu heiraten baldigst möglich Hartmut.
Doch standhaft blieb die Kudrun,
stets sie wies Gerlind zurück.
Und Kudrun musst` verrichten Frohn,
nicht mehr kannt` sie Glück.

Wäschewaschend wurde sie erschauete
von Hildes Spähern an dem Strande.
Das Heer von Hegelingen nahte,
Kudruns Befreiung war im Gange.
Nach dreizehn langen Jahren
war vorbei das intensive Planen.
Die blutige Entscheidungsschlacht,
sie tobte mit fataler Macht.

Der große Ludwig, als stark bekannt,
er starb durch Herwigs rächend` Hand.
Die grausam` Gerlind, düster wie die Nacht,
sie starb durch Riesen Wates Kraft.
Hartmut, dem nichts mehr konnt` geling`,
verschleppt er ward nach Hegeling`.
Des Dramas Tragik war vorbei,
Kudrun war jetzt endlich frei !



( E N D E )

Hanns SEYDEL, 28.01.2020 - 08.02.2020

( Werk 091 )





















































































































 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hanns Seydel).
Der Beitrag wurde von Hanns Seydel auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Bringt mir den Dolch von Germaine Adelt



Was haben eine Hebamme, ein Englischstudent, eine Bürokauffrau, ein Übersetzer, eine Technische Zeichnerin, ein Gymnasiast, eine Reiseverkehrskauffrau, ein Müller, eine Sozialpädagogikstudentin, ein Kfz-Meister, ein Schulleiter i.R., ein Geographiestudent und ein Student der Geschichtswissenschaften gemeinsam?

Sie alle schreiben Lyrik und die schönsten Balladen sind in dieser Anthologie zusammengefasst.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Mythologie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hanns Seydel

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

DAS VERKANNTE TALENT (2020) von Hanns Seydel (Balladen)
Meine kranken Freunde von Rainer Tiemann (Mythologie)
ALTER ST. - MATTHÄUS-KIRCHHOF von Elke Lüder (Besinnliches)