Klaus Lutz

Der Löwe



Der Löwe

 

Ich kann jetzt die Sprache der Löwen sprechen!
Heute Morgen habe ich einen Tee getrunken! Einen

Zwieback, mit Konfitüre, gegessen! Dann den
Playboy gelesen! Mir ein Ei gekocht! Das Fenster,
im Wohnzimmer, geöffnet! Den Eierlikör in den
Schrank gestellt! Dann habe ich sie gehört: „Die
echte Sprache der Poesie!“ Die Urstimme des
Raubtiers in mir! Und jetzt spreche ich die Sprache

der Löwen!

Ich bin dann an den Kühlschrank! Habe mir einen

Orangensaft gegönnt! Mir im Internet neue Rezepte,
für Lasagne, an gesehen! Ein paar Hemden gebügelt!
Den Eierkocher, mit Spüli, gereinigt! Dann am Kiosk
die Zeitung geholt! Die Werbung für Pommes Frittes
studiert! Den Kaktus in die Sonne gestellt! Einen
Artikel über Oasen gelesen! Und plötzlich war ES

da! Mein erstes Gedicht als Löwe!

Dann habe ich den Computer eingeschaltet! Mir

ein paar nackte Frauen angesehen! Dann habe ich,
die leeren Flaschen in die Ecke gestellt! Die Tomaten
auf einen Teller gelegt! Den Tisch in eine andere
Ecke gerückt! Den Teppich richtig zu recht gelegt!
Die Jalousien hoch gezogen! Den Wellensittichen
etwas Futter gegeben! Und dann war das Wunder

da! Mein erstes Lied als Löwe!

Ich bin jetzt ein Löwe! Die Gedichte werden jetzt

ungezähmte Sprache sein! Jedes Wort die reine Natur!
Das wilde und freie Denken ohne Gesetze! Das laute
Brüllen der wahren Kunst! Das pure Überleben ohne
Supermarkt! Der König, der keine EC Karte mehr
benötigt! Der Löwe, der keine Fertiggerichte mehr
braucht! Der Löwe, der wieder die Kochkunst der

Freiheit genießt!

(C)Klaus Lutz 

 

 

Ps. Am 9.8.2020 um 8:50:21 Uhr die
copyrights gesichert!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Trug und Wahrhaftigkeit: Eine Liebesgeschichte von Christiane Mielck-Retzdorff



Zum wiederholten Mal muss sich die Gymnasiastin Lisa-Marie in einer neuen Schule zurechtfinden. Dabei fällt sie allein durch ihre bescheidene Kleidung und Zurückhaltung auf. Schon bei der ersten Begegnung fühlt sie sich zu ihrem jungen, attraktiven Lehrer, Hendrik von Auental, der einem alten Adelsgeschlecht entstammt, hingezogen. Aber das geht nicht ihr allein so.
Die junge Frau muss gegen Ablehnung und Misstrauen kämpfen. Doch auch der Lehrer sieht sich plötzlich einer bösartigen Anschuldigung ausgesetzt. Trotzdem kommt es zwischen beiden zu einer zarten Annäherung. Dann treibt ein Schicksalsschlag den Mann zurück auf das elterliche Gut, wo ihn nicht nur neue Aufgaben erwarten sondern auch Familientraditionen, die ihn in Ketten legen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Letzte Wahrheiten Nr. 18 von Klaus Lutz (Humor - Zum Schmunzeln)
Es scheint so von Margit Farwig (Besinnliches)
Wintereinbruch von Uwe Walter (Klartext)