Siebenstein

AbStaMoViKra

oder das letzte Aufgebot (?)

Nach zahlreichen Versuchen von Formen 
gesellschaftlichen Zusammenlebens,
folgt nun nach mit "StamoKap" betitelter Weise
scheinbar die vom Wähler erwählbare
absolutistisch-staatsmonopolistische 
Virukratie, 
"AbStaMoVikra", 
bei der per ausgefeilter Propaganda
dem Volke Meinung zum Gehorsam
in die Gehirne "eingeipft" werden soll.
Es sind "kranke" Gehirne verwirrter Intellektueller,
die andere Gehirne versuchen,
wie mit Viren geheimnisvoll zu manipulieren,
sagt uns Jah durch seine Bibel in Micha,
Verse 3 und 4 des Kapitels 7.
Normalität wird zur Anormalität umgedeutet,
per Deskreditierung Andersdenkende
verpsychologisierend der Verwirrtheit beschuldigt.
wobei keinerlei klare Beweise 
für solche Äusserungen vorgelegt werden können
und sich in Wiederholung von Pauschalitäten verlieren.
Dazu setzen sie Zahlen in teils halbwahre Relationen,
rechtfertigen durch ihre Lehren dauerhaft das Sterben,
finden gegen den durch Sündenfall in Eden
auf der Erde eingesetzt habenden Sterbeprozess
keine Lösung.  
Man wendet die Argumentation, 
welche der Wahrheitseite allein gut steht,
gegen die Wahrheit an, 
indem man rechte Anwendung narrativ verdreht.
Führend in solcher Art Propaganda
erscheint die Gross-Sekte zur Weltvereinigung 
unter den Scheinfrieden der "Zeugen Coronas".
Zweck erfüllt, Moral egal.
Das klingt zwar geschickt, ist aber, was es ist: Verwirrt.
Wer kann  am End´ wem noch vertrauen wollen?
Denn dieses naht mit einer Art  "AbStaMoViKra".
Die satanischen Systeme liegen in den letzten Atemzügen ...

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siebenstein).
Der Beitrag wurde von Siebenstein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

flüchtige Schatten im Winter von Franz Preitler



Kurzgeschichten einer stürmischen Zeit
136 Seiten, 1 Abb. Kurzgeschichten beruhend auf Träumereien und Wahrheit.
Mit Zeichnungen aus Tusche.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siebenstein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Masse-Meinungs-Gewohnheit von Siebenstein . (Gedankensplitter)
ROULETTE-SPIEL von Renate Tank (Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2))
NEUES JAHR von Christine Wolny (Besinnliches)