Siebenstein

Schulanfangstag

Erster Schultag / 12.08.2020

Wir wünschen Dir, 
lieb´ Kindlein, 
viel Erfolg
zu Deinem  `ersten´ 
oder auch      `1.´    Schultag.
2  Die Besonderheit in dieser Zeit:
Zum 1. Mal sollen Kinder 
Masken tragen 
auf der ganzen Welt.
3  Doch das Lernen bereitet Spass,
wenn der Schüler weiss, für was.
4  Aufmerksam und ordentlich sein
und sich gut benehmen,
fördert die Freude beim Rechnen- 
und Schreibenlernen.
5  Schreiben kleidet 
das Reden in Buchstaben.
Rechnen ist das `Reden´ 
mit Hilfe von  Ziffern und Zahlen.
6  All das stärkt das Denken,
die wichstigste Eigenschaft 
des Menschen, 
7  damit Deine Seele nicht vergehe,
sondern lebe.
8  Man lernt Neues,
kann ´s dann besser verstehen,
um anschliessend in guter Tat 
etwas gut zu können.
9  Gott erschuf alle Formen des Lebens;
hat Menschen ein Gehirn gegeben,
10  um nach ihm forschen zu dürfen 
mit Verstand,
damit man ihn durch sein Bibelwort
kennenlernen kann.
Gottes grösster Sohn, Jesus,
heiligte den Namen seines Vaters.
11  Formen des Lebens 
sind nicht durch Zufall entstanden;
dahinter steckt eindeutig Planung.
12  Für die Hausaufgaben
nimm Dir Zeit und Ruhe.
Dein Schulranzen 
sei Dir wie eine Schatztruhe.
13  Denn das Lernen gleicht 
der Suche nach einem Schatz.
Manchmal ist es leicht,
dann etwas schwieriger, 
bis man ihn so richtig hat.
14  Höre gut zu, 
wenn Dein Lehrer etwas sagt;
gib ihm höfliche Antwort, 
wenn er dich fragt.
15  Frage stets nach, 
wenn du etwas nicht verstehst.
Mit "Finger hoch" melde dich, 
bevor du etwas sagen willst.
16  Warte dann, bis der Lehrer 
Dich herannimmt zum Anhören.
Mutig korrigiere Deine Fehler.
17  Wenn Du dann selbst 
gut lesen kannst, findest Du sogar
Gottes oder des Herrn Eigen-Namen 
im Bibelbuch 2.-Mose, Kapitel 3, Vers 15.
18  Sei neugierig auf alles Neue;
Lernen werde zu Deiner Freude ...

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siebenstein).
Der Beitrag wurde von Siebenstein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wir Kinder aus dem JWH von Annett Reinboth



Mein Buch "Wir Kinder aus dem JWH", erzählt von meinen ersten 18 Lebensjahren. Ich bin in der ehemaligen DDR aufgewachsen. Mein Elternhaus war ein kaputtes und krankes dazu.
Es war nur eine Frage der Zeit bis ich in einen JWH eingewiesen wurde. Viele glaubten damals das so ein Jugendwerkhof für Verbrecher sei. In meinem Buch geht es nicht darum, das ich nach dem Mitleid der Menschen schreie. Ich stelle nur in Frage, ob das was man uns damals angetan hat noch in einem gesunden Maße gerechtfertigt werden kann...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kinder & Kindheit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siebenstein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Auschwitz 2020 - oder 75 Jahre “danach” von Siebenstein . (Erinnerungen)
Nachtwünsche von Franz Bischoff (Kinder & Kindheit)
BALD.... von Christine Wolny (Humor - Zum Schmunzeln)