Herbert Kaiser

Sonntags ist der jüngste Tag

Der Tag der Beichte, er rückt näher

sonntags ist es dann soweit

Der Pfarrer ist ein Sündenschuld-Umdreher

macht für den Himmel dich bereit.

 

Hast du die Sünden schon beisammen

um sie willig zu gestehen

Man spricht dich frei in Herrgotts Namen

kannst dich an Weib und Kind vergehen.

 

Der Pfarrer steigt empor zur Kanzel

und predigt dir vom Seelenheil

Besser er sänge mir ein Gstanzl

Doch dieses bietet er nicht feil.

 

Er dreht die Augen stets nach oben

wo bekanntlich thront sein Gott

Er spricht, das Gute kommt von droben

und dass die Tugend sich nur lohnt.

 

Der Weihrauch steigt ihm in die Nase

pflanzt sich fort bis ins Gehirn

Beim Messwein kommt die trunk'ne Phase

Er sieht die Heiligen am himmlischen Gestirn.

 

Blitz und Donner sieht er kommen

und die große Flut die naht

Die Monstranz hat er zur Hand genommen

Das muss er sein, der jüngste Tag.


(c) Herbert Kaiser

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Herbert Kaiser).
Der Beitrag wurde von Herbert Kaiser auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Blutgrütze: Unappetitliche Geschichten Taschenbuch von Doris E. M. Bulenda



Und noch immer finden sich in der BLUTGRÜTZE die geilsten, kranksten und – subjektiv – aller-allerbesten unappetitlichen Stories, mit der die Hardboiled-Autorenschaft deutscher Zunge aufwarten kann.

Wir nehmen uns nicht so ernst. Aber ihr dürft uns ernst nehmen. Denn wir wollen euch SCHOCKEN, EKELN, ERSCHRECKEN, ENTSETZEN, ANWIDERN und vor allem eines: MEGAMÄSSIG unterhalten! Glaubt ihr nicht? Müsst ihr halt lesen …

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Herbert Kaiser

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Leichtgläubig von Herbert Kaiser (Allgemein)
Welterbe von Norbert Wittke (Satire)
Eine Dame war sie nie von Norbert Wittke (Menschen)