Herbert Kaiser

Liebe gefunden

Jeder Kuss - ein kleines Versprechen 

Sollte nicht an Zeit zerbrechen 

Hochgefühle auf der Liebe Schwingen

Worte, die in Herzen dringen. 

 

Der Zeit entrückt - Zärtlichkeiten tauschen 

Unsere Liebe war wie Blätterrauschen

Ein stilles Versprechen für ewige Zeiten 

Wir ließen uns von Sehnsucht leiten. 

 

Träume müssen einmal enden 

Wie Blätter sich im Winde wenden 

Wer hoch fliegt und die Sonne fast berührt 

Den Absturz doppelt schmerzhaft spürt. 

 

Die Verliebtheit musste weichen 

Am Horizont der Liebe erste Zeichen 

So unbeschwert ging es nicht weiter

Der Alltag Himmel grau, nicht heiter. 

 

Vertrauen blieb und auch der Wille 

Für Gemeinsamkeit ohne rosarote Brille 

Liebe wuchs empor auf dürrem Boden 

Unser Glück wurde bis heute nicht betrogen. 


© Herbert Kaiser 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Herbert Kaiser).
Der Beitrag wurde von Herbert Kaiser auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Meier. Ein deutscher Geheimagent von Peter Rieprich



Bei der Amtsübergabe hatte ihn sein glückloser Vorgänger nach dem offiziellen Teil beiseite genommen und ihn zu einem kleinen Spaziergang durch den Tiergarten eingeladen. Ängstlich nach allen Seiten blickend hatte der ihm dann ins Ohr geflüstert, dass es neben den bekannten Geheimdiensten noch einen ganz „geheimen“ gäbe, von dessen Existenz nur der Kanzler und er selbst wüssten. Dieser käme immer dann zum Einsatz, wenn die offiziellen Dienste versagten, was ja leider ziemlich oft der Fall sei.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Herbert Kaiser

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sonntags ist der jüngste Tag von Herbert Kaiser (Satire)
Das Band der Liebe 2 von Adalbert Nagele (Liebe)
Gedenk es oh… von Heino Suess (Klartext)