Bettina Tietz

Ich wünschte, ich könnte, ich möchte

 

Ich wünschte, ich könnte noch mal durch Kinderaugen seh'n.

ich wünschte, ich könnte auf Wolken tanzen.

Ich wünschte, ich könnte Sokrates und Platon versteh'n.

ich wünschte, ich könnte reden mit Pflanzen.

 

Ich möchte wie Jesus übers Wasser laufen,

ich möchte bis unendlich zählen.

Ich möchte den Indischen Ozean kaufen,

ich möchte Bocuse den BigMac empfehlen.

 

Ich wünschte, ich könnte Gott beim Pokern bescheissen,

ich wünschte, ich könnte Träume berühren.

Ich wünschte, ich könnte Schrödinger die Katze entreissen,

ich wünschte, ich könnte einen Engel verführen.

 

Ich möchte auf Seepferdchen durch Wellen reiten,

ich möchte mit dem Teufel Liebe machen.

Ich möchte einen Yeti im Schneesturm begleiten,

ich möchte des Drachens Schatz bewachen.

 

Ich wünschte, ich könnte mit Reich-Ranicki diskutieren,

ich wünschte, ich könnt einen Magier verzaubern.

Ich wünschte, ich könnte Vitali Klitscho trainieren,

ich wünschte ich könnte mit Voltaire mal plaudern.

 

 

Ich möchte so herrlich wie die Caballé singen,

ich möchte ein Werk wie Goethes Faust schreiben.

Ich möchte die Dummheit zum Aufgeben zwingen.

Ich möchte so gern ewig in Erinnerung bleiben.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bettina Tietz).
Der Beitrag wurde von Bettina Tietz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

doch man schweigt... von Margit Marion Mädel



...doch man schweigt... Ist ein Gemeinschaftswerk von Menschen, welche sich seit 2005 für Betroffene im Hartz IV und SGBII engagieren. Sie erleben Ausgrenzung, Schikanen, Sanktionen bis hin zu Suiziden von vielen Freunden aus eigenen Reihen, welche für sich keinen anderen Ausweg mehr sahen. Die Autoren versuchen in ihren Episoden und Gedichten das einzufangen, was das Leben zur Zeit für fast 10 Millionen Menschen birgt. Der Erlös des Buches geht zu 100% an den Verein Soziales Zentrum Höxter e.V., da wir wissen, hier wird Menschen tatsächlich geholfen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Bettina Tietz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ameisen von Bettina Tietz (Das Leben)
Nach dem Tod ist vor dem Tod von Heino Suess (Allgemein)
Erquickungsvoll von Edelgunde Eidtner (Trost & Hoffnung)