Beate Treutner

Mohnblumentraum

 

Heißer Asphalt,
klebende Haut,
stehende Luft,
Julisonne.
Eingesperrt in einen Metallkäfig auf vier Rädern.

Vor mir, hinter mir, brummende Motoren. Eine endlose Blechlawine.
Wir stehen. Nichts zu tun! Nur warten...
warten...
warten.

Der Blick nach links
lädt zum Seelenspaziergang ein.
Der Hügel unter der Eisenbahnbrücke,
bewachsen mit sattgrünem Gras,
trotzt der Mittagsonne.
Mohnblumen spielen mit dem Sommerwind.
Rote Farbkleckse,
dahingespritzte Pinseltropfen eines göttlichen Malers,
kontrasten sich mit Wiesengrün.
Träume mich dort hin.
Tanze in Zeitlupe durchs Mohnblumenfeld,
pflücke eine seidenzarte Blüte,
stecke sie in mein wehendes Haar.
Sonne streichelt meine Haut.
Welch Glück, welch Freiheit!

Penetrantes Hupen holt mich zurück.
Lässt meinen Traum zerplatzen.
Die Fahrt geht weiter,
jedoch
mit einem Lächeln im Herzen.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Beate Treutner).
Der Beitrag wurde von Beate Treutner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.08.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Leiden Unschuldiger im Kosovokrieg und anderswo von Heidrun Gemähling



Sie erfahren, warum es immer Kriege gibt und wer sie eines Tages beseitigen wird, wenn die Verheißungen der Bibel zur Wirklichkeit werden. Ein Trost für alle unschuldig Leidenden oder diejenigen, die gerne nach einer Alternative in den Wirren unserer Zeit suchen.
Ich habe vom Frühjahr bis Sommer 1999 und darüber hinaus das Flüchtlingselend während des Kosovokrieges in den MEDIEN verfolgt und es in dokumentarischen Gedichten festgehalten.
Ein kleines Büchlein gegen das Vergessen!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Beate Treutner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schade von Beate Treutner (Träume)
unvorstellbare Vergangenheit...Anno Domini 3024 von Rüdiger Nazar (Allgemein)
Gedankengut von Horst Rehmann (Beziehungen)