Gabriele A.

B e d e u t u n g s l o s

 

Worte von Gefühlsduselei und Liebe
erreichen ein altes einsames Herz
All die Zeilen tränken die Sehnsucht
geliebt zu werden

Viele Mails säen Vertrauen auf kommende Zweisamkeit
Bereitschaft für den anderen in die Presche zu springen
„wenn Not am Mann ist „

Heuchlerische Worte der Zuneigung
machen blind und taub für die Realität
Ein Blick in den Spiegel
lässt ein altes Herz wieder aufblühen
im Glauben die Liebe gefunden zuhaben

 

Ein verschlagener Love Scammer im Internetcafe
betrügt und beutet mit fälschlicher Liebe
ein einsames sehnendes Herz aus
welches sein letztes Geld irgendwo
auf ein fremdes Konto fließen lässt
indes der Herzensbrecher sich die lachend die Finger reibt


Zurück bleibt ein einsamer Mensch
finanziell und seelisch am Ende ertrinkend
im Heuchlerischen See der schleimenden Worte
von ewiger Liebe Gefühl und Zweisamkeit


Bedeutungslos und Hoffnungsleer fällt das
geschundene Wort Liebe
abgenutzt verschmutzt und zweckdienlich
auf den Müllberg aus der es sich

in diesen Fällen immer wieder erhebt!

 

©  Nordwind

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.09.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Crashland-Suzi Todeszone von Günther Glogowatz



Durch ein technisches Experiment fegte eine schreckliche Katastrophe über einen großen Teil Europas hinweg.
Ein neuer Landstrich mit teilweise eigenartigen Naturgesetzen und „Dimensionsrissen“, welche zu anderen Welten führten war entstanden. Da sogar Beobachtungssatelliten nur unbrauchbare Bilder von diesem Gebiet liefern konnten, wurde es von offiziellen Stellen als X-Territorium bezeichnet. Allgemein benannte man es jedoch als das Crashland.
Da die üblichen Waffensysteme dort größtenteils versagt hatten, war die X-Force gegründet worden. Eine spezielle Armee, deren Ausbildung und Ausrüstung an die merkwürdigen Umweltbedingungen dieses Landstriches angepasst worden waren.
Suzi war Mitglied der X-Force. Während eines Einsatzes gerät sie mit ihrer Truppe in einen Hinterhalt. Es ist der Auftakt im Kampf um die absolute Macht im Crashland.
Verleumdet und dadurch von den eigenen Kameraden gejagt, bleibt ihr nur noch die Flucht durch die Todeszone, um Platon zu erreichen. Denn nur er ist mächtig genug, ihre Unschuld beweisen zu können und den düsteren Machenschaften um die Vorherrschaft im Crashland entgegentreten zu können.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Menschen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

TANZ der POESIE von Gabriele A. (Gedanken)
Von Tag zu Tag von Karl-Heinz Fricke (Menschen)
Blamage beim Schultreffen von Karin Grandchamp (Allgemein)