Horst Werner Bracker

Herbst - Melodien der Farben

Herbst - Melodien der Farben
Ballade

Der Sommer hat sein Ende nun gefunden
Er holt warme Tage noch hervor
Schenkt uns schöne Sonnen Stunden
Doch der Herbst, steht wartend vor dem Tor!


Spätsommer pflegen wir die Zeit zu nennen
Frühherbst heißt die neue Jahreszeit
Als ob den beiden, Welten trennen
Sie halten sich zum Kampfe bereit!


Sie können zusammen, nicht bleiben
Sie sind ein gegensätzliches Paar
Können sich auf den Tod nicht leiden
So war es schon immer, - Jahr für Jahr!


Am Ende muss der Sommer gehen!
Der Herbst entfaltet eine herrliche Pracht
Und eins - zwei - drei, im Handumdrehen
Hat er die Natur, - schön bunt gemacht!


Er lässt die Waldfrüchte mit Süße reifen
Treib Pilze, aus dem Boden hervor
Wenn Mensch und Tiere nach Früchten greifen
Freud sich der Herbst, der alte Sponsor!


Welch süße Düfte hängen in den Zweigen!
Frohsinn geht durch den stillen Wald
Erste Nebel, sich in der Frühe zeigen
Doch der Winter kommt nicht so bald!


Ziehen Vögel in wärmere Regionen
Kraniche trompeten, im Himmelsgrau
Sie fliegen ins Land der Zitronen
Ins Land der Sonne, dem Mittelmeer blau


In Wald, Feld und Moor wird es still
Ein bereifter Wind weht aus Nordwest
Der schläfrige Igel, nun träumen will
Die Siebenschäfer liegen im warmen Nest


Der Poet geht mit sensiblen Sinnen durch Alleen
Sein Auge wahrnimmt, das kleinste Detail
Er muss alles, was ist, genau ansehen
Entdeckt kurioses, viel Neues ist auch dabei!


Über Nacht vertrieben erst Raureiffröste
Die letzte Wärme aus allen Fluren
Blatt für Blatt von Baum, Strauch sich löste
Winterzeit, - stand auf den Jahreszeit Uhren!


Wenn bunte Blätter durch die Alleen treiben
Ein beißender Wind treibt sie vor sich her
Dann, - wollen wir zu Hause bleiben
Die Flora trist, hat keine Blätter mehr!
 
(03.09.2020 E Storie)
 
 
 
 

 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Werner Bracker).
Der Beitrag wurde von Horst Werner Bracker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.09.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Mein Parki - Heute / Alltag nach vielen Jahren (Parkinson-Gedichte 2) von Doris Schmitt



Das Buch handelt von Gedichten über Parkinson nach vielen Jahren. Das 1. Buch wurde 2015 veröffentlicht und beschreibt die ersten Jahre mit der Krankheit Parkinson.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Werner Bracker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Isr's Feierabend von Horst Werner Bracker (Allgemein)
Die Zeit verrinnt... von Rüdiger Nazar (Allgemein)
Frustration von Franz Bischoff (Menschen)