Klaus Lutz

Melodien


 

Melodien


Wo fängt das Denken an? In einem Märchen!
Wo immer das Gute siegt! Wo der Teufel vor
einem Engel kapituliert! In einem Spiel? Wo
jeder Sieger ist! Weil es für keinen mehr als
ein Spiel ist! Bei einem Gespräch? Wo jeder
das Leben neu sieht! Weil es nur um Liebe
ging!

Wo fängt das Leben an? Mit Tagen die wie
ein Fest enden? Weil die Nacht alle Sterne
zeigt! Mit Stille die an Lieder erinnert? Wie
an Menschen die nur Licht waren! Mit einer
Reise die die Wahrheit trifft? Nur mit dem
Wissen ich lebe! Oder einfach mit: “Ich
liebe Dich!”

Wo fängt die Kunst an? Mit einem Blick
der keine Lüge kennt! Der Sätze schreibt
die keine Himmel zerstören! Mit einem
Schritt der Kontinente entdeckt? Nur mit
der Kraft die er zeigt! Mit einem Satz der
Steine reden lässt? Der nur Leben sieht!
Da er überall die Liebe trifft!

Wo fängt der Mensch an? Mit dem Denken
das wahr ist? Mit dem Wissen das etwas
will? Mit der Kunst die etwas gibt? Wenn
er durch Straßen spaziert! Die Zeit spielen
lässt! Mit Augen die reden! An Tagen die
alles geben! Mit der Liebe die nur
leben will!

(C)Klaus Lutz 

 


Ps. Am 13.09.2020 um 18:16:27 Uhr die
copyrights gesichert!

Hallo! 

"Melodien" sollte ein Autorenkommentar werden!
Für den Text "Blühend Worte" Ist aber ein Gedicht
​geworden. Ich meine, es ist ganz in Ordnung. Zur
​Zeit schreibe ich nur um meine Birne zu testen.
​Diese chemo Tabletten (Imbruvica) können das
​Zentrale Nervensystem ​zerstören. Und so lange
​ich noch Texte schreiben kann! Einigermassen klar.
​So lange, ist alles im grünen Bereich. Hoffe ich mal!
​Bei den Komplikationen die zu dieser Krankheit
​gehören. Ich denke aber diese Texte: "Blühende
​Worte" Und "Melodien" sind gut durchdacht. ​Und
​haben beide gute Aussagen. Es ist so eine verrückte
Zeit! ​Sprache ist da wichtig. Sprache läßt keine
falschen Träume zu. Kein unwahren Gedanken!
Keine Worte die nicht passen. ​​Deswegen ist die
Sprache nicht zu zerstören. Sie besitzt Klarheit. Und
das sagt sie in komischen Zeiten: "Sorgt wieder für
Klarheit! Für echte Träume! Für wahre Gedanken!
Für passende Worte!" Dann stimmt die Sprache. Und
alle Probleme lassen sich lösen. Ich hoffe die beiden
​Gedichte finden etwas Anklang. Das würde mich
freuen. Wenn nicht schalte ich meinen Computer auf
höchste Höchstleistung. Na ja! Auf jeden Fall finde
ich dann einen Neuanfang. Was wichtig ist: Denkt
positiv! In dem Wahnsinn der auf uns zu kommt.
Das könnte genau die Kraft zeigen die das Überleben
ermöglicht! ​​​​​​​(c)Klaus Lutz
Klaus Lutz, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.09.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Legenden zwischen Lenden: Mittelmeer Gedichte von Dr. André Pfoertner



André Pfoertners Poeme wurzeln in der archaischen Erkenntnis, dass Erotik und Lyrik seit jeher eng miteinander verschlungen sind. Seine mit Meerwasser gesalzenen Verse kreisen um mediterrane Liebesakte zwischen göttlicher Schöpfung und irdischer Erschöpfung.
Aphrodite, Kalypso und andere bezaubernde Frauen begegnen legendären Liebhabern wie Odysseus, Casanova oder Lord Byron. Unter einer immer heißen Sonne, die von der Antike bis in die Neuzeit Hormone zum Brodeln bringt, zeigt Ischtar, die babylonische Göttin des Krieges und des sexuellen Begehrens, ihre beiden Gesichter. Die Liebenden in André Pfoertners lyrischem Mittelmeer treiben ruhelos zwischen Lust und Verlust hin und her.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Tropfen!!! von Klaus Lutz (Humor - Zum Schmunzeln)
Gefühle von Margit Farwig (Besinnliches)
E-stories..., ein social network? von Jürgen Berndt-Lüders (Trauriges)