Hans Fritz

Wunschdrachen

Drachen trage Wünsche weit,
steige auf in Himmelsbläue,
entwunden aller Erdengräue,
spiegele beglückte Zeit.

Schaffe weite Hoffnungszonen
in hohen Hallen hell und edel,
lass unter Friedenspalmenwedel
dem Glück Geweihte wohnen.

Ist vergessen stetig Auf und Ab
in Erdendaseins schrillem Klang,
gewähre sanften Sphärensang.

Doch bald stürzest du hinab
in einer Hoffnung tiefes Grab,
bei irdisch tristem Abendgang.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hans Fritz).
Der Beitrag wurde von Hans Fritz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.09.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Himmel und Hölle einer Beziehung (Gedichte) von Edith van Blericq-Pfiffer



Das Leben könnte so einfach sein, wenn die Ausgewogenheit zwischen Herz und Verstand dafür Sorge tragen würde, daß man sich weder ab und zu im (siebenten) Himmel noch in der Hölle wiederfindet.
Dieser Gedichtband gleicht einem Tagebuch der Liebe, den die Autorin in der für eine Zwillinge-Frau typischen Art und Weise des „Himmelhochjauchzend – Zutodebetrübtseins“ schrieb.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Phantasie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hans Fritz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Am falschen Ort von Hans Fritz (Nachdenkliches)
Auf Schäfchenwolken von Anita Menger (Phantasie)
EINS, ZWEI, DREI von Christine Wolny (Allgemein)