Siegfried Fischer

"Ausgekotzt" ?

 

Wer Kommentare schreibt,

will etwas anmerken.

Wer Kommentare löscht,

will etwas verbergen!

 

 

Hier der von mir "AUSGEKOTZTE" ungekürzte Gedankengang (inzwischen gelöscht!)

zu einem kurzen Gedicht, in dem die Begriffe ALBATROS, REITEN und BUG vorkommen:

Zugegebenermaßen ein nicht besonders origineller Kommentar von mir.

Aber wieso ist dieser Kommentar AUSGEKOTZT?

 

Lieber ...,

bei „Albatros“ sehe ich immer Bernard und Bianca

aus dem gleichnamigen Disneyfilm vor mir,

wie die Mäuse auf Orville, dem „Star“ des Films reiten.

Orville konnte hier vor allem mit seinen spektakulären

bzw. tollpatschigen Landungen auf dem Bug überzeugen.

Unvergessliche Szene.

(Wie das Faultier Flash aus „Zoomania“.)

LG Siegfried

Mein Kommentar vom 17.09.2020

 


Nachtrag vom 18.09.2020

Lieber ...,

versehentlich wurden meine Gedanken zum „ALBATROS“ gelöscht.

(Oder war das etwa Absicht?)

Tut mir leid, wenn ich nicht ganz Deine Vorstellung getroffen habe.

Jede/Jeder interpretiert den Text eben ein bisschen anders

oder hat eine andere Vorstellung bzw. einen anderen Gedankengang.

Das hat absolut nichts mit "Auskotzen" oder „Verarschen“ zu tun ...

 

 

* Ich bin manchmal entsetzt über die Wortwahl mancher Dichter/Poeten.
Persönliche Beschimpfungen und Beleidigungen haben nichts zu tun
mit Poesie oder Lyrik und auch nicht mit Ironie, Satire u.ä. .
............................................................................................................................................
Siegfried Fischer, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siegfried Fischer).
Der Beitrag wurde von Siegfried Fischer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.09.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Siegfried Fischer:

cover

Nicht alltägliche Hausmannspost: Scherzartikel, Wortspüle und Küchenzeilen aus Valencia von Siegfried Fischer



Lehrerin C. wird an die Deutsche Schule Valencia nach Spanien vermittelt. Etwas unvermittelt wird dadurch der mitausreisende Ehegatte S. zum Hausmann und hat nun mit Küche, Haus, Garten, Pool und der spanischen Sprache zu kämpfen.

Eines schönen Vormittags beginnt er seinen ersten Haushaltsbericht zu verfassen und als E-Mail an Freunde und Verwandte zu versenden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aphorismen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siegfried Fischer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Keinsinnelfchen 2 - von Still Schweiger von Siegfried Fischer (Elfchen)
Charakter von Adalbert Nagele (Aphorismen)
Karneval der Nacht von Gabriele Ebbighausen (Lebensfreude)