Klaus Heinzl

Die Legende vom argen Ende ...


Die Welt erlebt grad eine Krise.

Die Angst erfasst das ganze Land.

War es ein Virus, der nun diese

millionen Menschen neu erfand?

 

Und man beginnt zu spekulieren.

Versucht hier jemand mit viel Macht,

mit einem Virus zu regieren

und hat sich das nur ausgedacht?

 

Verschwörung nennt man jene Fragen,

die frei und demokratisch wären.

So folgen wir in diesen Tagen,

Befehlen, die es gilt zu klären.

 

Durch nur ein Wort und „drei Experten“,

wird derzeit Kriegsrecht demonstriert.

Man trampelt auf den alten Werten,

ganz selbstbewusst und ungeniert.

 

Geld wird verwaltet und auch Ängste,

die Schuld wird größer jeden Tag.

Das Drama wird bald schon das Längste

und keiner darf dann, was er mag.

 

Wir sitzen vor der „Flimmerkiste“

verfolgen jenes Medium.

So auf dem Stand, dem „Neusten“ biste,

doch leider noch genau so dumm.

 

Das Instrument, es wird verwendet,

von Lobby und der Politik.

Wie dieses Spiel dann schließlich endet

erlebt der, mit zu viel Kritik.

 

Die freie Meinung, unsre Rechte,

sie gelten nicht mehr durch den Keim.

Die Wahrheit und das wirklich Echte,

weiß niemand im „Verließ daheim“.

 

Am Ende werden wir es wissen.

Den wahren Grund von dieser „Pest“.

Wer dann noch lebt, er lebt besch...

reich und vergnügt, der kleine Rest.

 

Dann braucht es keine große Mauer,

nur eine Macht und Untertanen.

Die Neuzeit herrscht ab da auf Dauer,

in Bälde lässt sich dies erahnen.

 

In Büchern wird es Helden geben,

wie es schon einst manch Helden gab.

Doch sollten Enkel dies erleben,

benetzen Tränen unser Grab.

 

Wenn ich ab Morgen nicht mehr schreibe,

dann nicht, weil ich zu müde war.

Wird sagen, dass ich übertreibe

und hirnkrank sei, soviel ist klar...

 

Nun ja... die Erde war ´ne „Scheibe“...

Das Leben ist oft sonderbar...

 

 

© kh. 23.09.2020

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Heinzl).
Der Beitrag wurde von Klaus Heinzl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.09.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Klaus Heinzl:

cover

Humorvolle Gedichte von Klaus Heinzl



Gedichte können romantisch sein, gesellschaftskritisch aber auch mal witzig und satirisch. In einer Zeit des Comedy ist dieses Buch ein herrlicher Zeitvertreib und lässt Heinz Erhardt und Ringelnatz wieder neu aufleben. Auch wurden bewusst fast alle Werke mit Grafiken ergänzt, die ebenfalls der Feder des Lyrikers entsprangen und den Unterhaltungswert steigern.

In 255 Seiten wurden 141 Gedichte vorgestellt, die sicher unterhaltungswertig sind und als Geschenkidee optimal geeignet. Lassen Sie sich vom Inhalt überraschen und bereichern Sie Ihr Archiv um dieses lesenswerte literarische Werk.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Offene Fragen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Heinzl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein Tropfen namens Tau ... von Klaus Heinzl (Humor - Zum Schmunzeln)
April (bis 25 Grad) von Paul Rudolf Uhl (Offene Fragen)
Dein Bild von Anita Menger (Liebe)