Brigitte Waldner

Die Zeit war reif


Der Räuber stahl die Teppiche,
es waren zwar nur billige.
Dass man sich das nur einbilde,
beschwichtigte die Polizei.

Man könnte ihm ja nichts beweisen.
Wo Räuber oft die Sets zerreißen,
so blieben ein paar Teile
zum Beweis der Räuberei.

Das ließ die Polizei nicht gelten.
Dem Opfer wollte sie nicht helfen,
sie hilft dem Räuber lieber,
und nennt die Wahrheit Spinnerei.

Sie will beim Räuber gar nicht suchen,
selbst wenn die Räuber Reisen buchen,
nicht fragen, wie sie finanzieren.
Sie unterstützt sie narrenfrei.

Man glaubte zwar nicht an den Gott:
Vom Nachbarn ständig schwer bedroht,
bat man den Himmel um Bestrafung.
Corona kam wie Zauberei,

bestraft die Täter für die Taten,
die Mensch und Tier mit Füßen traten.
Was will der Räuber mit den Geldern?
Kein Flieger fliegt in die Türkei

zum Urlaub machen mit der Beute.
Auch wenn der Räuber nichts bereute,
er sitzt daheim mit Mundmaske,
auf ewig unbestraft und frei.

Die Freiheit bringt ihm keine Freude,
als säße er gefangen, heute,
mit neuen Autos und mit Sachen.
Er tröstet sich mit Völlerei.

Das macht den Körper adipöser,
Corona ist ein scharfes Messer,
das sticht in Herz und Lunge,
und ruft den Tod herbei.

© Brigitte Waldner
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.09.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Tanz der Zauberfee von Hartmut Pollack



Hier ist ein Buch geschrieben worden, welches versucht, Romantik in Worten zu malen. Gefühle in Worte zu fassen, die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fantasie zu überschreiten, ist immer wieder für den Poeten eine große Herausforderung. Zur Romantik gehört auch die Liebe, welche im zweiten Teil des Buches Platz findet. Liebe und Romantik sind und werden stets die treibenden Kräfte im menschlichen Leben sein. Hartmut Pollack legt ein neues poetisches Büchlein vor, das die große Bandbreite seiner lyrischen Schaffenskraft aufzeigt. Der Poet wohnt in der Nähe von Northeim in Südniedersachsen in der Ortschaft Echte am Harz. Die Ruhe der Landschaft hilft ihm beim Schreiben. Nach seinem beruflichen Leben genießt er die Zeit als lyrischer Poet. In kurzer Zeit hat er im Engelsdorfer Verlag schon vier Bände mit Gedichten veröffentlicht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Terminabsage von Brigitte Waldner (Allgemein)
Jackpott von Uwe Walter (Nachdenkliches)
sternen kinder von Heino Suess (Kreislauf des Lebens)