Siegfried Fischer

Schwarzarbeit



Es pflegte ein Schwarzer als Pfleger

am Tegernsee - stets sehr integer.

Er pflegte schwarz hier,

bekam kein Hartz vier;

Er pflegt noch schwarz Straßen als Feger.


sifi © 2020

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Noch eine kleine Schwarzarbeit aus grauer Vorzeit

 

Ganz früher - als die Musik noch rund war - habe ich auch hin und wieder mal eine CD gebrannt.
Schwarz!
Aber beim Brennen sind mir nie welche schwarz geworden.
 
Wenn ich darauf achte, dass die silbernen Rohlinge nicht zulange im Gerät verbleiben,
kann eigentlich nichts anbrennen. 
Ich empfehle hier die sogenannte „Stöckchenprobe“,
die ich auch beim Kuchenbacken anwende:
Dabei wird ein Streichholz bis zum Anschlag
in den Brenner gesteckt.
So wird die CD garantiert nicht schwarz. - Aber Vorsicht!
Bei Verwendung von brennenden Streichhölzern ist jede Garantie garantiert ausgeschlossen.
Und sollte doch einmal etwas anbrennen, kann es mit dem Browser sicher gelöscht werden!
 
Übrigens, die Scheiben meiner Schallplattensammlung habe ich früher auch alle schwarz besorgt.
Da gab es einen riesigen Schwarzmarkthandel. Und bei meinen Platten sind viele Dauerbrenner dabei.

sifi © 2008

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siegfried Fischer).
Der Beitrag wurde von Siegfried Fischer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.10.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Siegfried Fischer:

cover

Nicht alltägliche Hausmannspost: Scherzartikel, Wortspüle und Küchenzeilen aus Valencia von Siegfried Fischer



Lehrerin C. wird an die Deutsche Schule Valencia nach Spanien vermittelt. Etwas unvermittelt wird dadurch der mitausreisende Ehegatte S. zum Hausmann und hat nun mit Küche, Haus, Garten, Pool und der spanischen Sprache zu kämpfen.

Eines schönen Vormittags beginnt er seinen ersten Haushaltsbericht zu verfassen und als E-Mail an Freunde und Verwandte zu versenden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Limericks" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siegfried Fischer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Tierische Wortspielereien von Siegfried Fischer (Tiere)
Ins Stammbuch, wem auch immer?! von Robert Nyffenegger (Limericks)
Die Walnuss von Margit Farwig (Natur)