Inge Hoppe-Grabinger

Ein Spiel



Allenthalben, ab und an,
manchmal, doch auch irgendwann,
immerzu und irgendwie,
spielst du mit der Phantasie.

Andrerseits und unterdessen,
schlechterdings und knapp bemessen,
wiederum und wenn nicht gar,
ist das keineswegs nicht wahr!!!!!

Denn obschon, vielleicht deswegen,
derweil du's ahnst, ja wohingegen
es nicht so scheint, so scheint es mir,
spielt die Phantasie mit dir .....

l9. Okt. - Text und Bild -ihg-



 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.10.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Nomade im Speck von Thorsten Fiedler



Diese Real-Satire beschreibt das Aufeinandertreffen von Ironie und Mietnomaden. Statt Mitleid gibt es nur „Mietleid“ und die Protagonisten leben ohne wirkliche Mietzahlungsabsicht, kostenfrei in den schönsten Wohnungen, wie:“ der Nomade im Speck“.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Phantasie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Epipigonien von Inge Hoppe-Grabinger (Limericks)
Die Hütli in Utopia von Ingrid Drewing (Phantasie)
Wechselseitig von Margit Farwig (Besinnliches)