August Sonnenfisch

DAS ORIGINAL - wir werden als Originale geboren

 

 

     Das Original

         ..……..…..…. Wir werden als Originale geboren ……………….

 

Als ich ein Knäblein war,
versprüht ich
jene Weltenwelten,

aus denen ich gekommen:
Aus der Welt der Götter

eingeboren:
himmlisch
göttliche Freude am Sein!
                                                                                       
In diesen Tagen jedoch finde

ich mich wieder als
einen Mann an Jahren in einer
Welt der Güter
und Geschäfte,
der Gängelbänder, Gier
und Gaunereien.

Hier und da garniert mit Girlanden
aus Gemälden,
Gedichten
und Gesängen!

*
Doch wo immer wir wirken

und weilen:
wir sind vom Kosmos
geladen und gerufen, den
GENIUS-IN-UNS
zu wissen und zu leben,
der wir selber

in Knospe immer
schon sind!
Allein wir! Der
zu werden
und zu sein, die Mächtigen
weit mehr
fürchten
als fördern!

*

Ein Zimmermannsohn
in Galiläa
speiste
fünftausend Menschen
mit zwei Fischen und fünf Broten!
Sie wurden
alle
gesättigt
und hoben auf, was übriggeblieben!

Und er sprach zu seinen
Freunden:
"So ihr umkehrt und

werdet
wie die Kinder,
seid ihr das
Himmelreich auf Erden!"
 

 

 

 

 

(c) August Sonnenfisch, am 19. Oktober 2020 ff

..................................

Edward Young, Dichter und Pfarrer in England (1683-1765):
"Wir werden als Originale geboren,
sterben aber als Kopien!"

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (August Sonnenfisch).
Der Beitrag wurde von August Sonnenfisch auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.10.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Gefühlstütenwanderer von Joachim Güntzel



Warum Geschichten am Limit ? Alle Kurzgeschichten handeln in der einen oder anderen Weise von Grenzsituationen. Seien es Grenzerfahrungen zwischen realer und imaginärer Welt, seien es gefühlte oder tatsächliche Stigmatisierungen und Ausgrenzungen oder seien es Grenzerfahrungen zwischen Gewalt und Rache. Alle Protagonisten müssen kämpfen, um mit diesen Situationen zurechtzukommen und kommen doch in den wenigsten Fällen unbeschadet davon.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abenteuer" (Gedichte)

Weitere Beiträge von August Sonnenfisch

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

In Noldes Garten von August Sonnenfisch (Gesellschaftskritisches)
Erwischen... von Paul Rudolf Uhl (Abenteuer)
CSI von Ursula Geiger (Gedanken)