Chiara Fabiano

Familienangelegenheit

Familie.
Das sind Mama, Papa, Geschwister und du,
Tanten und Onkel gehören auch noch dazu,
Cousins und Cousinen sind auch noch mit drinnen,
Die Freunde und Partner können sich dazugesinnen.

Familie.
Das sind die Menschen,
Die denken sie würden uns kennen,
Die uns auch bei anderen Namen nennen,
Die mit uns durchs Leben rennen.

Familie.
An Festen wird gestritten,
Untereinander wird gelitten,
Nachher wird sich wieder versöhnt,
Und später wird der Streit verhöhnt.

Familie.
Einschenken soll man sich reinen Wein,
Man soll offen und ehrlich miteinander sein,
Vielen nehmen das doch zu ernst,
Möchten nicht, dass du verlernst,
Dass auch sie etwas von dir erwarten,
Mit einem strengen Blick auf deine Taten.

Familie.
Manchmal ist sie uns zuwider,
Wir sind nicht immer ihre Sieger.
Manchmal fühl´n wir uns wie starke Krieger,
Und dann zwängt sie uns zurück ins Mieder.

Familie.
Die Erwartungen, sie sind sehr hoch,
Und oftmals fallen wir in ein Loch,
Vor lauter Angst,
Fechten wir den Bluteskampf.

Familie.
Manchmal sind wir lieber allein,
Und währen vor ihnen unseren Schein.
Fürchten uns zu uns zu stehn´,
Und davor wie sie uns dann sehn´.

Was bedeutet Familie überhaupt,
Wenn niemand sich zu sagen traut,
Wovor ihm im Leben einfach graut?
Wenn keiner mehr so richtig hört,
Was ihm am andern´ einfach stört?

Familie.
Damit geht so viel einher,
Oftmals sieht man es nicht mehr,
Wie einsam man doch ohne sie wär´.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Chiara Fabiano).
Der Beitrag wurde von Chiara Fabiano auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.10.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Neue und erotische Gedichte von Huberti Jentsch



Vom zärtlichen Betrachten einer Blume am Straßenrand.. , hin bis zur wörtlichen Gestaltung intimster erotischen Gefühle, finden wir in diesem Gedichtband Gedanken, die den Leser nicht unberührt lassen..

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Familie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Chiara Fabiano

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

An diesem kleinen Ort von Chiara Fabiano (Emotionen)
Im Märzen... von Sven Brandt (Familie)
Alterswehen von Karl-Heinz Fricke (Menschen)