Thomas Wulf

Bist du glücklich

Bist du glücklich


Ich bin nicht allein
Das muss so sein
Du bist bei mir
Dafür dank ich dir
Ohne dich, das wär ein Graus
Halt ich es alleine aus?

So ganz allein auf dieser Welt
Wäre ich der einzige Held
Alle Probleme wären fort
Ist das der richtige Ort

Ich denke nicht
Was wäre ich ohne das Gedicht
Ohne meine lieben Leut‘

Meinen Kummer kann ich ertragen
Kann ihn beherrschen und vertagen
Denn ich bin‘s der das Glück bestellt auf dieser einzigartigen, schönen Welt!

(c) Thomy
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Thomas Wulf).
Der Beitrag wurde von Thomas Wulf auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.10.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Payla – Die Goldinsel I von Pierre Heinen



Auf Payla, der lukrativsten Provinz des Königreiches Lotanko, neigt sich der Sommer des Jahres 962 dem Ende entgegen. Die schier unerschöpflichen Goldvorräte der Insel lassen Machthungrige Pläne schmieden und ihre gierigen Klauen ausfahren. Wer den Winter überstehen will, muss um sein Leben kämpfen, wer über die Goldinsel herrschen will, muss in den Krieg ziehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Thomas Wulf

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ich will mich nicht verbiegen von Thomas Wulf (Liebe)
Ekelig von Helmut Wendelken (Das Leben)
Mein Raucherleben von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)