Monika Litschko

Die fliegenden Eier

Kleine Geister und Gespenster,
springen durch die Dunkelheit,
klopfen dann an Tür und Fenster,
schauen, ob ihr Zuhause seid.

Gebt uns Süßes oder Saures,
knurren sie und schauen böse,
hab die Bonbons glatt vergessen,
drum reich ich die Mittagsklöße.

Die waren übrig, drei an der Zahl,
stibitze noch beim Opa Herbert,
ein Stück, von seinem feinen Aal.
Erst ein Ei, dann drei, dann vier,

fliegen prompt und treffen mir.
Jetzt trage ich eine Eiermaske,
das kann ich gar nicht leiden.
Im Endeffekt ist es auch egal …

muss mich nun nicht mehr verkleiden.
 

©Monika Litschko

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Monika Litschko).
Der Beitrag wurde von Monika Litschko auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.10.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Moto - Feuer der Liebe von Elke Anita Dewitt



Dieser Liebesroman vermittelt Einblick in Brauchtum des kriegerischen Volksstammes der Massai ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Absurd" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Monika Litschko

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der kleine Punkt von Monika Litschko (Allgemein)
Herr der Raben von Heino Suess (Absurd)
Wenn es Abend wird von Adalbert Nagele (Romantisches)