Okan Canbaz

Gebrochene Flügel

Gestürzte Taube
gebrochene Flügel und
die unberührten Feder tragen keine Winde fort
Worte, es sind atemlose Worte
die zu keiner Zeit das Blau der Tinte sahen

Eine Möwe
ein Traum verbindet sie mit dem Meer
ferne Freiheit, gebundenes Fleisch hinter Schuppen
und ein achtlos kriechender Hut in der Gasse
wer weiß schon wem er Einst gehörte

Reisender Adler
wohin nur?
In den Lüften bist du frei von Mauern zuhause
und in deinem Nest
uwei stolze Küken, ich kenne diese Augen
deine Schwingen hängen tiefer
wie zwei gebrochene Flügel

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Okan Canbaz).
Der Beitrag wurde von Okan Canbaz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.11.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Dickdorf von Elvira Grünert



Das Buch enthält sieben teils besinnliche, teils lustige Geschichten, über die Tücken der Technik, über die Arbeit auf einem Fluss-Schiff, übers Gedankenlesen und die deutsche Ordnung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Okan Canbaz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Du lebst von Okan Canbaz (Liebe)
Unzertrennlich von Christina Wolf (Liebe)
Gedanken zum Muttertag von Franz Bischoff (Muttertag)