Helga Grote

Traummann

Sein Bild,
das siehst du 
nur verschwommen,
doch eines Tages 
wird er zu dir kommen,
schon lange träumst
du nur von ihm,
er ist der Mann,
der dir gefällt,
er ist groß und maskulin,
nicht wie andere in der Welt.

Er soll dich auf Händen tragen,
aufmerksam und zärtlich sein,
jeden Tag was Liebes sagen,
und das jahraus, jahrein.

Fröhlich sein schon beim Erwachen,
im Gesicht stets nur ein Lachen,

hast du die Form denn schon gemacht?

denn so ein Mann,
ganz ohne Macken,
den kann man sich nur selber backen.








  

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Helga Grote).
Der Beitrag wurde von Helga Grote auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.11.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Söldner und die Wüstenblume von Hermann Weigl



Nach einem schweren Schicksalsschlag hat der unsterbliche Ritter seine Heimat verlassen und taucht im Gewimmel der Sterne unter. Er strandet auf einem fernen Planeten, auf dem eine mittelalterliche Kultur aufblüht und stößt auf das Geheimnis der Burg...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Helga Grote

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Urlaub in Sicht von Helga Grote (Allgemein)
Ach, endlich von Heino Suess (Allgemein)
Neujahrs-Prognose von Margrit Baumgärtner (Aktuelles)