Okan Canbaz

690.000.000

Was nur ist mit uns geschehen
dass wir das haben zugelassen
690.000.000 mal zugelassen und
die Hungernden sehen was sie immer waren
lichte Krieger außerhalb unsrer Mauern
Sonne, warme Fluten, eine Hand voll Reis
bringen sie in ihr Heim
Staub auf den Knien, Felder aus Flammen, verlorener Regen
und jemand zerschnitt den Himmel über uns

Nun aber tropft das Blut auf uns
wie Pech oder die Pest 
dringt es unaufhörlich in unser Fleisch
schmerzliche Wellen einer gelöschten Kerze
die an den großen Dächer Europas und Amerika sich auflösen
und rastlos schlägt ein Regen aus Stahl tief 
seinen traurigsten Tag
Die Narben an unsren Bäuchen erzählen nun
das was ist, 690.000.000 Hungernde
das erkaltete Wesen aus längst vergangener Asche

Ich bin dir unendlich dankbar, Liebste, denn
wir haben unsre Kämpfe, tägliche Lanzen
gegen den Hunger gerichtet
Nun aber tropft der Hunger aus ihrem Fleisch
wie Pech oder die Pest
hat es sie unkenntlich zugerichtet
690.000.000 mal hingerichtet

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Okan Canbaz).
Der Beitrag wurde von Okan Canbaz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.11.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Fliehende Zeit von Heiger Ostertag



Eine gesichtslose Leiche im See,Feuertod und finstere Machtzirkel - ein neuer Fall für Anna Tierse und Kathrin Schröder? Diesmal kommt das Ermittlerduo fast an die Grenzen seines Könnens! Denn die Zeit flieht dahin ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Okan Canbaz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hinzu deinen Träumen von Okan Canbaz (Liebe)
Hausgemacht von Margit Farwig (Gesellschaftskritisches)
Tessiner Charme von Rainer Tiemann (Sehnsucht)