Margit Farwig

Ein Mann im Boot

 

Es klirren die Ketten
im sinkenden Boot
wer soll ihn noch retten
er schreit seine Not
 
zu Schiffen, die fahren
hier niemals vorbei
das Boot, das an Jahren
will brechen entzwei
 
es quillt aus dem Munde
ein röchelnder Laut
ist er denn im Bunde
der Teufel samt Braut
 
die einzige Frage
wie lang’ ich noch bin
auf hölzener Trage
geht ihm durch den Sinn
 
und Gott zu Gefallen
die Sonne versinkt
verlassen von allen
Gebete er bringt
 
am grauenden Morgen
kein Jammern, kein Weh
zerfetzt seine Sorgen
dass niemand es seh’
 
© Margit Farwig  30. 8. 2013

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Margit Farwig).
Der Beitrag wurde von Margit Farwig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.11.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wind und andere Gedichte von Margot S. Baumann



Lassen Sie sich vom Wind der Zeit durch die Gedichte Welt von Margot S. Baumann tragen. Ihre bildlichen Beobachtungen werden auch Sie berühren und noch lange in Ihren Herzen nachklingen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Balladen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Margit Farwig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Stolz von Margit Farwig (Aphorismen)
Bücher von Paul Rudolf Uhl (Balladen)
Katastrophen von Ingrid Drewing (Das Leben)