Brigitte Waldner

Der Kavalier in meiner Hand


Die Mutter hat ihn mir vererbt,
er war in dunkelgrün gefärbt,
und schön verpackt wie ein Geschenk von ihr.

Da sie wohl allzu früh verstarb,
versäumte sie, dass sie ihn gab.
Ich dachte nicht, dass ich ihn gleich verlier.

Als ich ihn sah bei ihr im Schrank,
war er ganz neu und Gott sei Dank
noch nicht geklaut vom Räubernachbar hier.

Er war so dunkel elegant,
sein Stoff so griffig aufgespannt,
er passte wie ein guter Freund zu mir.

Mit ihm ging ich nur einmal aus,
und ohne ihn ging ich nach Haus,
wo blieb mein freundschaftlicher Kavalier?

Ich war mit ihm so hoch erfreut,
die Leute schauten voller Neid,
sein Stock in meiner Hand war eine Zier.

Und dann vergaß mein Altgehirn
den wunderschönen neuen Schirm
in einer Bank im Ständer an der Tür.

Ich kauf mir keinen neuen Schirm,
den kann ich wieder nur verliern;
ich habe schon genug gesucht dafür.

Bei Regen bleibe ich daheim,
ich muss nicht in die Stadt hinein,
damit ich keine Schirme mehr verlier.

Und muss ich doch zur Stadt hinaus
pack ich den alten Stockschirm aus,
den klaut mir keiner mehr in seiner Gier.

© Brigitte Waldner

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.11.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Versengte Flügel: eine Seelenreise zwischen Trauer und Trost von Sonja Rabaza



Traurige und schmerzerfüllte Zeiten müssen durchlebt werden, das heißt, es muss Trauerarbeit geleistet werden; wenn man verdrängt, so holt sie uns doch immer wieder ein. Nur wenn wir uns auf diesen schweren Weg einlassen, haben wir eine Chance - trotz ewig dauernden Schmerzes - wieder glücklich zu werden.

Meine Botschaft: Auch wenn das Leben nicht immer freundlich mit uns umgeht, nicht aufzugeben!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wetter" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ersehnte Botschaft von Brigitte Waldner (Afghanistan)
Naturgewalt im Saustall von Siegfried Fischer (Wetter)
D U..... von Silvia Schmidt (Gedanken)