Frank Guelden

Wasserschale im Herbst

Ein Spiegeln der Vergangenheit

auf lichtbeglänztem Rund.

Das Lebensnass es leuchtet satt,

und läßt ganz plötzlich denken mich

an manchen lieben Mund.

Mein Durst er wurde oft gestillt,

mit Zärtlichkeit, mit Leidenschaft;

es schwingt in mir so manches Bild.

Der Wind erzeugt ein Blätterspiel,

die Wasserschale spiegelt hell.

Ein kleiner Vogel fliegt herbei;

er trinkt so durstig schnell.

Hebt seinen Kopf, das Auge blinkt

und dann bleibt nur ein Flügelschlag.

Und heute ist ein neuer Tag

und längst noch nicht vorbei.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Frank Guelden).
Der Beitrag wurde von Frank Guelden auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.11.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Freudentänze durch die Jahreszeiten von Herta Nettke



Blumenverse aus den vier Jahreszeiten in Prosa und Reimen, sowie 9 Elfchen

14 eigene Farbbilder, hauptsächlich aus meinem Garten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Frank Guelden

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wie Samt von Frank Guelden (Autobiografisches)
DIE POETENFÄNGER von Walburga Lindl (Autobiografisches)
Das Schwalbenpaar von Margit Farwig (Tiere)