Heinz-Walter Hoetter

Die erste Liebe

 

 

 

Im Sommergarten eine schöne Rose stand.

Hier gaben wir uns zum letzten Mal die Hand.

 

Wir wussten jetzt, es ist wohl für immer vorbei.

Oh ja, trotz allem waren wir uns nicht einerlei.

 

Jeder wollte aber seine eigenen Wege gehen.

So konnten wir uns bald nicht mehr verstehen.

 

Ich sah die stillen Tränen in ihrem schönen Gesicht.

Unsere Herzen verstanden aber die Liebe nicht.

 

Die Zeit, sie verging wie im Flug, ich wurde alt.

Der Sommergarten war jetzt ein Blätterwald.

 

Leise weinend stand ich vor meiner Rose Grab.

Hier, wo ich ihr zum letzten Mal die Hand gab.

 

So ist das Leben. Wer kann es richtig verstehen?

Am Ende muss jeder seinen eigenen Weg gehen.

 

Aber die erste Liebe wird man wohl nie vergessen.

Das ganz Leben hindurch hat sie im Herz gesessen.

 

Ich legte noch einmal Blumen auf ihr Grab nieder.

Vielleicht sehe ich meine Rose im Jenseits wieder.

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.11.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Und ich glaube von Werner Gschwandtner



Ein Mädchen mit einer Atypischen Pneumonie. Eltern am Rande der Existenz. Intrige und Schicksalsschläge. Und dennoch gibt es Hoffnung, Glaube und Zuversicht. Familiäre Erzählung in der Weihnachtszeit. Modernes Märchen welches durchaus wahr sein könnte. Werner Gschwandtner, litterarum.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Meine wilde Blume von Heinz-Walter Hoetter (Allgemein)
Herzensdieb von Christina Wolf (Liebe)
Mein Lächeln von Antje Auel (Das Leben)