Hanns Seydel

DIE GIFTNATTERN (2020)


Giftnattern sind in ihrem Element,
wenn sie spein ihr Gifte krassest wild.
Sie schlängeln sich stolz vehement
in ihrem ganzen weit` Geländ` :

Tropen und auch Subtropen
sind ihre heiße, heiße Heimat.
Ihr Haupte hoch erhoben,
werfen sie ihrn schwarzen Schatt`.

Schaurig schleichen sie dahin,
schrecklich Schlimmes haben sie im Sinn.
Böse, böse, bitterböse
sind ihr` teuflisch treibend` Triebe :

Denn ihr Züngeln ist gefährlich
und ihr Biss ist krassest tödlich.
Angst und Schrecken sie verbreiten,
rein gar Nichts kann ihr Herz erweichen.

Drohend blicken ihre Augen,
greulich sind sie anzuschauen.
Ihre giftig rauhen Zähne
ragen in des Maules Höhle.

Furchterregend ist die Viper,
ihr Anblick geht durch alle Glieder.
Sie windet sich auf und nieder,
räkelt sich dauernd immer wieder.

Im Schlangenreich gehts grausam zu,
denn immer dort fehlt jede Ruh`.
Wenn Schlange gegen Schlange kämpft,
dann ists krass in dem Geländ` :

Die Speikobra greift greulich an
die Todesotter, die zeigt, was sie kann.
Unentschieden geht der Kampfe aus,
denn beide kämpfen mit demselb` Gebraus.

Der Seeschlangen alle Unterarten
sind immer schnell am Starten.
Aus Meeres Tiefen kommen sie nach oben,
nichts kann hemmen ihr fauchendes Toben.

Fest gefüget ist auch bei den Nattern
eine grauenhafte Hierarchie :
Die Größten werfen ihren Schatten,
der Kleinsten Angst vergehet nie.

Nattern winden sich mit allen Kräft`
und wüten dann in Saus und Braus.
Doch üben sie auch wahrlich oft
Faszination vom Feinsten aus !



( E N D E )

Hanns SEYDEL, 14.11.2020 - 16.11.2020

( Werk 191 )



 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hanns Seydel).
Der Beitrag wurde von Hanns Seydel auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.11.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Nacht der Gefühle – Tag voll Leben von Karin Keutel



Gefühlvolle Gedichte und spannende Geschichten, Gedankenspiele aus dem Leben, der Natur, Liebe, Leidenschaft und Vergänglichkeit, facettenreich eingefangen.

Ein Lesevergnügen, das Herz und Seele berührt in Text und Bildern.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hanns Seydel

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das KRIEGERDENKMAL von Hanns Seydel (Nachdenkliches)
ZWEISAMKEIT von Christine Wolny (Tiere)
Reimers Klagen von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)