Okan Canbaz

Sommerträne

Tränengeladen war der Morgen 
in der Farbenfrohen Zeit und
vom Himmel herab die
Abschiedstüchlein dir schwenkten 

Deine reisende Hände im fiebrigen Wind
dein göttliches Herz, das pocht 
über meiner Liebe dir

Meine Augen 
verlieren sich zwischen den Bäumen
und höre ein Orchester aus deiner Sprache
voller Hingabe und Gesänge

Seele, die in raschem Raub 
meine klagende Trauer entführt und 
die wilden Bäche in neue Täler lenkt

Diesen schwerelosen Wind schickst du mir
wilde Masse von Küssen, vertausendfacht
auf der Wiese des Sommers

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Okan Canbaz).
Der Beitrag wurde von Okan Canbaz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.11.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

ALLES, NUR KEIN BESTSELLER - Ohne Dich ist die Welt anders von Michaela Barb



Marcus wartete auf eine Herztransplantation. Ein wunderbarer Mensch musste seine geliebte Welt mit nur 27 Jahren verlassen. Sein Tod durfte nicht umsonst gewesen sein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abschied" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Okan Canbaz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Befreit mich von Okan Canbaz (Autobiografisches)
DICHTERISCHE FREIHEIT (von Orthograviehzucht und Ordnung) von Siegfried Fischer (Abschied)
Strandblicke von Uwe Walter (Parallelgedichte)