Frank Guelden

Novemberlicht

Novemberlicht auf weiten Fluren.

Ein Frösteln in so manchem Hauch.

Ein steter Hunger ist zu spüren.

Ein jeder Atem geht wie Rauch.

So müde sind die grauen Schritte,

so lautlos auf dem feuchten Gras.

Die Dämmerung sucht ihre Mitte;

so kühl, und oft mit falschem Maß.

Die Sonnenfreude, ein Gerippe;

Es leuchtet etwas Leben nach.

So wortlos drängt so manche Bitte

und sinkt verloren in den Schlaf.

So manche Blüte ist gestorben

und hofft auf eine Wiederkehr;

so manches ist wohl tot für immer

und weggeschwemmt ins nimmermehr.

Erinnerung ist manche Farbe;

sie bleibt wohl als ein kleines Licht;

und manches sollte man verschlafen

bis aufwacht neue Zuversicht.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Frank Guelden).
Der Beitrag wurde von Frank Guelden auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.11.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • frankgueldweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Frank Guelden als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Jesus und das Thomasevangelium: Historischer Roman von Stephan Lill



Einige Tage nach seiner Kreuzigung und Auferstehung trifft sich Jesus mit einigen Jüngern am See Genezareth. Auch Maria von Magdala, die Geliebte von Jesus, beteiligt sich an ihren Gesprächen. Sie diskutieren über die Lehre von Jesus und ihre Erlebnisse der vergangenen Tage. Es ist auch ein Rückblick auf ihre drei gemeinsam verbrachten Jahre.

Der Fischer Ruben und seine Tochter Sarah gesellen sich zu ihnen. Die Jünger befragen Jesus vor allem zu den Lehrsätzen, die später im Thomasevangelium stehen. Gemeinsam erörtern sie die Bedeutung dieser schwer verständlichen Lehrsätze. [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Frank Guelden

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Koffermenschen von Frank Guelden (Alltag)
Wer sich mit fremden Federn schmückt von Karin Grandchamp (Allgemein)
Ein „Schnippchen“ dem Altern von Heino Suess (Lebensermunterung)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen