Patrick Rabe

Tee mit Gunther von Hagens und die Unruhe unter Ohlsdorf

 

Die Welt ist verrückt und wird immer verrückter,

sie wird wohl nicht eins, sondern immer zerstückter,

und Frankenstein prüft Dr. Yes.

It’s a mess.

 

Und ich treib mich herum in von Hagens Museen,

und kann in den Ecken Bob Dylan steh’n sehen,

auf der Suche nach Körperteilen,

Seil’n und Beilen.

 

Und in Berlins Gassen, da heulen die Hunde,

und Hitler übt Reden, und plant seine Stunde,

und Boris übt für die Kings Speech:

out of reach.

 

Und ich mag die Mädchen, auch die seltsamsten Pflanzen,

mit Julia möcht ich in Coachella tanzen,

und sing’n von den vorletzten Ding’n:

wird geling’n.

 

Und Grabsteine fall’n im Kulissenwald um,

und dann läuft man kopfüber in Handschellen rum,

doch am nächsten Tag ist Ohlsdorf schön:

Eis essen geh’n!

 

 

© by Patrick Rabe, 9. Dezember 2020, Hamburg.

 

Nicht alle sind Leichen, die man dafür hält. Also mit dem Einbuddeln warten, bis der Zerfall beginnt. Für alle, die an den Naturwissenschaften zweifeln: Wer auf zwei Beinen durch die Gegend geht, lebt eindeutig… Und zwischendurch mal das Licht anknipsen. 90% aller Leichen, die nachts in Wohnzimmern fremder Leute Partys feiern, sind Halluzinationen dieser Leute, die am Abend zuvor Tequila Sunrise mit Zombiestaub aus amerikanischen Wüsten getrunken haben. Vielleicht hat sich Luther nur zu selten gewaschen. Inspiriert von „My own version of you“ und den merkwürdigen Hoffnungen von Medizinern aus Gothicromanen des 19. Jahrhunderts.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Patrick Rabe).
Der Beitrag wurde von Patrick Rabe auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.12.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Patrick Rabe:

cover

Gottes Zelt: Glaubens- und Liebesgedichte von Patrick Rabe



Die Glaubens-und Liebesgedichte von Patrick Rabe sind mutig, innig, streitbar, vertrauens- und humorvoll, sie klammern auch Zweifel, Anfechtungen und Prüfungen nicht aus, stellen manchmal gewohnte Glaubensmuster auf den Kopf und eröffnen dem Leser den weiten Raum Gottes. Tief und kathartisch sind seine Gedichte von Tod und seelischer Wiederauferstehung, es finden sich Poeme der Suche, des Trostes, der Klage und der Freude. Abgerundet wird das Buch von einigen ungewöhnlichen theologischen Betrachtungen. Kein Happy-Clappy-Lobpreis, sondern ein Buch mit Ecken und Kanten, das einen Blick aufs Christentum eröffnet, der fern konservativer Traditionen liegt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tabuthemen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Patrick Rabe

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Meinungsmacher, reloaded von Patrick Rabe (Gesellschaftskritisches)
BIPOLARE Störung von Gabriele A. (Tabuthemen)
Spatzl von Roland Drinhaus (Humor - Zum Schmunzeln)