Angie Pfeiffer

Frohe Weihnachten

Wenn unser Baum in ganzer Pracht
sanft schimmert in der Weihnachtsnacht.
Wenn dann die Kerzen knisternd brennen,
wir uns von aller Hektik trennen.

 

Wenn Kinderaugen sanft erstrahlen
und glänzen wie die Schmuckspiralen,
die silbern unser Bäumchen schmücken,
Familien zusammenrücken.

 

Wenn sanft ertönen Weihnachtsglocken
und Köstlichkeiten lecker locken,
der Festtagsschmaus die Tafel ziert,
mit Liebe und Geschmack serviert.

 

Wenn dann beschert wird, voller Glück,
zuckt das beschenkte Kind zurück.
Denn was da unterm Baume liegt,
ist uncool,
Laune ist versiegt.

 

Das Kind ist sauer, mault und klagt,
„Halt jetzt die Klappe“, Vater sagt.
Die Oma ist deshalb empört,
was Opa überhaupt nicht stört.

 

Er hat, wie Papa einen sitzen,
fasst feste an die Tischtuchspitzen
räumt so die Tafel blitzschnell ab,
fällt um, verfehlt die Oma knapp.

 

Wenn dann der Dackel plötzlich glaubt,
auch dieser Baum sei ihm erlaubt,
sein Bächlein einfach fließen lässt,
beschert auch er ein schönes Fest.



 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Angie Pfeiffer).
Der Beitrag wurde von Angie Pfeiffer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.12.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Angie Pfeiffer als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Erlebtes Leben: Mein Meerestraum von Fritz Rubin



Versunken in des Meeres Brandung / sitz’ ich am weiten Strand, / das Salz der Gischt auf meinen Lippen, / durch meine Finger rinnt der Sand.
Ich schließ’ die Augen, / geh’ ein in die Unendlichkeit, / es ist ein irres Sehnen / bis hin zur Ewigkeit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Angie Pfeiffer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Keine Modelfigur von Angie Pfeiffer (Gedanken)
Auf die Plätzchen ... fettig ... los! von Siegfried Fischer (Weihnachten)
ROSENHUT von Christine Wolny (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen