Michael Reißig

Bald zieht der Sinn der Weihnacht ein in Herzen

Der Herr im Himmel hatte viel zu oft gegrollt
Weil die Dämonen aus dem Dickischt sich gerollt
Im Unsichtbarem brach der Faden aus Geduld
Da die Glücksritter stets bestritten jede Schuld


Der Vater kannte plötzlich kein Erbarmen mehr
Die eisigen Mächte machten sein Herz so schwer
Er legte auf's Eis, die nimmermüden Zierden
Und würgte ab, der Weihnacht ferne Begierden


In der Weihnachtsnacht leuchtet daher auf der Stern
Das Kind Jesu erhellt des Lebens echten Kern
Sein lieblich' Lächeln schien zu mager und zu klein
Obwohl des Kindes Augen lachten lieb und fein


Da jedoch das Einsamsein die Köpfe neigte
Und manch' Fünkchen Zuversicht aus Träumen geigte
Entrinnt in kalter Nacht ein Lächeln aus dem Stern
Mitsamt der Kraft, die zündet Friedenslichter an


Vor den Augen weitet sich ein Meer aus Kerzen 
Weht den Glaube an das Morgen in die Herzen
Wenn beim Glanz die süßen Glocken hell erklingen
Lebt die Lust, die Weihnachtslieder laut zu singen

Das Weihnachtsfest in diesem Jahr 2020 verläuft aufgrund der Corona-Krise anders als sonst. Diesbezüglich
handelt es sich um eine Premiere auf die wir liebend gern verzichtet hätten! Grund genug, um über den
wahren Sinn der Weihnacht nachzudenken!
Michael Reißig, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Reißig).
Der Beitrag wurde von Michael Reißig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.12.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Anna - wie alles begann von Irene Zweifel



Anna ist ein Wunschkind ihrer alleinerziehenden Mutter und trotzdem hin- und hergeschoben zwischen Mutter, Grossmutter und verschiedenen Pflegefamilien. Allein der Wunsch nach einem Kind ist noch lange kein Garant für dessen glückliche Kindheit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Reißig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Maienkälte von Michael Reißig (Frühling)
Neue Normalität von Adalbert Nagele (Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2))
I steh auf di von Adalbert Nagele (Gefühle)