Karl-Heinz Fricke

Die Jugend ist die schönste Zeit

Dass junges Leben bereitet Freud,
das wissen bekanntlich viele Leut’.
Der Mensch ist in den jungen Jahren
gesund, aber noch unerfahren.

In dieser Jugendzeit jedoch
erlebt er Freuden noch und noch.
Die Möglichkeiten sind sehr groß,
er braucht sie auszusuchen bloß.

Er sucht sich eine Sportsart aus
und spielt sie jung schon vor dem Haus.
Die Auswahl vieler Rasenspiele
und Spaß im ersten Automobile.

Und wenn erwacht die ersten Triebe
erfolgt sehr bald die erste Liebe.
Das Leben jauchst in hohen Tönen
und man beginnt sich zu verwöhnen.

Im Lebenskampfe engagiert
manch Jugendfreude sich verliert.
Die Pflichten fordern das Leben,
und Vieles heißt es aufzugeben.

Im Rentenalter wird’s dann klar,
wie schön das Jugendleben war.
Der alte Körper steckt voll’ Leiden
und man beginnt sich zu bescheiden.

Mit Freunden eine Runde Skat,
Im Garten pflanzt man den Salat.
Noch ab und zu ein Glas erheben,
nur kleine Freuden spät im Leben.
18.12.2020

Vorheriger TitelNchster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit fr diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de bernehmen keine Haftung fr den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Verffentlicht auf e-Stories.de am 18.12.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 5 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Mchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persnlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Eintrge zu lschen!

Dein Kommentar erscheint ffentlich auf der Homepage - Fr private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nchster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: nderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beitrge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschlge an:

Der arme Eisenbahner an der Zonengrenze von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)
Der Gast - ein Gedicht über die Unzufriedenheit von Ramona Kirchmaier (Das Leben)
Versleere von Uwe Walter (Gedanken)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen