Brigitte Waldner

Gedanken zum Massentest

Mit dem langen Wattestab
durch die empfindliche Nase, hinab
bis in den Rachen zur Entnahme
nicht nur von Viren beim Herrn und der Dame,
nein, sie stochern ins Gehirn,
dieses kann den Schmerz nicht spür’n,
zur Bestimmung der DNA
im Massentest, so läuft es da.

Wer sich weigert, wird verwiesen,
darf Konzerte nicht genießen,
nicht ins Restaurant zum Speisen,
selbstverständlich nicht verreisen,
wird bestraft mit Quarantäne,
und das ist das einzig‘ Schöne,
deshalb nehme ich das an,
weil’s mich nicht verletzen kann.

Es lebt sich in Quarantäne
wunderbar in Österreich,
sportlich darf man sich bewegen
und mit Hund zur Ausgangsperre
nachts auch noch auf leeren Straßen
durch den Ort die Runde gehen,
einkaufen, um sich zu nähren,
und im Internet bestellen.

Oh, ich kann mein Glück kaum fassen,
das wird mir gerade passen,
das spart Zeit und Geld und Stress,
geht es auch der Wirtschaft schlecht,
mir geht es, so wie halt immer,
nicht viel besser, nicht viel schlimmer,
und es wundert mich die Frage,
wann Corona endlich aus ist.

Wie kann man die Frage stellen?
Denn Corona ist kein Schalter,
den man umlegt bei Bedarf,
eingeschleppt von den Chinesen,
dass die ganze Welt versagt,
ist es Virus, ist es Waffe,
zu dem Vorteil, Made in China,
und zur Selektion gedacht.

Wer hat wirtschaftliches Wachstum,
während Seuche, Tod und Stillstand?
China einzig und allein.
Impfung soll Erlösung sein,
und wer weiß, was dann noch nachkommt,
durch die Schäden und die Mängel,
deshalb lass ich mich nicht testen,
von den ahnungslosen Wespen.

© Brigitte Waldner
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.12.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Mystische Dimensionen in den Märchen von Jürgen Wagner



10 bekannte und auch unbekanntere Märchen aus Europa, Afrika und Asien, die tiefste menschliche Wahrheiten berühren – dargelegt und interpretiert.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Rosa Quellwolken von Brigitte Waldner (Jahreszeiten)
Tanz auf dem Vulkan von Siegfried Fischer (Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2))
lex mihi ars von Paul Rudolf Uhl (Mundart)