Maximilian Wohler

Offener Brief, letzte Stunden

 

 

An manchen Tagen haben ich einfach wenig Überlebenswillen übrig und daß meine ich wortwörtlich

Ich bin gerne nett zu Menschen

Ich gebe gerne

Lebe gerne in den Stunden indem denen ich mein selbst erfüllen kann


Aber diese Gefangenschaft hier zu sein quält mich

Diese Leere in mir quält mich

Die Leere in mir tut mir weh

Ich bin sehr erschöpft

Ich betrachte das Leben nicht als einen Moment über den man sich beschweren sollte

Ich kann vieles durch Güte erreichen

Wenn auch nicht zu jeder Zeit weltweit

Aber wenigstens doch mit den wenigen Auserwählten mit denen sich mein Leben streift

Ich bin nicht müde davon ich zu sein

Nicht enttäuscht ihnen mehr Hoffnung zu geben

Ich kann einfach nicht mehr Gutes tun

Ich kann nicht noch besser werden als ich es bin

Man könnte sagen ich hab einen Fehler damit getan die Menschen aus meinem Leben zu streichen die mir etwas gegeben haben ohne dass ich sie darum gebeten habe

Und hier bin ich nicht mehr klar und muss sagen .. Was bin ich für ein verrückter Schelm gewesen dass ich all den Weltenbrand auf mich alleine nahm

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Maximilian Wohler).
Der Beitrag wurde von Maximilian Wohler auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.12.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Dicht am Leben von Stefanie Dietz



Begleiten sie Stefanie Dietz auf eine poetische Reise voller bunter Bilder. Mit viel Humor, Gefühl, Herz und Verstand nimmt sie den Leser mit in eine Gedichtwelt, in der man sich wohlfühlt. Mal lustig, mal besinnlich, mal traurig, mal kritisch - so wie das Leben selbst. Ein Lesegenuß der besonderen Art für alle, die Gedichte mögen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedankensplitter" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Maximilian Wohler

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wie soll ein Mensch in seine Heimat wachsen.. von Maximilian Wohler (Besinnliches)
Spät, aber nicht zu spät von Michael Reißig (Gedankensplitter)
GLÜCK?!? von Rainer F. Storm (Aphorismen)