Heidi Schmitt-Lermann

DAS WEIHNACHTSMÄRCHEN

Ein wunderschönes Märchen ist,
dass die Tiere sprechen können,
ab Mitternacht zum heil`gen Christ.
Wie wir`s seit Kindertagen kennen.

Dann wird`s Frühling im Winterwald.
Die Tiere finden sich dort ein.
Ein lichter Schein vom Himmel bald,
Läutet Engelsbesuch jetzt ein.

Es ertönt ein feiner Glockenklang.
Die Engel schweben jetzt hernieder.
Dem Kind dort wird es gar nicht bang,
denn zeitig hier steht`s immer wieder.

Die Engel streicheln die Tiere und kosen
und sprechen leise auf sie ein.
Das Kind vernimmt den Duft von Rosen,
freut sich und schläft dann wieder ein.

Es sah grad noch den Weihnachtsbaum,
mit Sternen und Kugeln licht umhangen.
Es war ein wunderfeiner Traum,
der es weihnachtlich hielt umfangen.

© Heidi Schmitt-Lermann

 

Frohe und wunderschöne Weihnachten Euch allen !!!

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heidi Schmitt-Lermann).
Der Beitrag wurde von Heidi Schmitt-Lermann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.12.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Heidi Schmitt-Lermann als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Ein Herz und eine Seele auf dem Weg in die Unendlichkeit von Klaus Mallwitz



Turbulent geht es zu im Studio des Sendeleiters Dr. Edgar Fernando Strauchelbeinchen, den alle gerne auch Teddy nennen. Um eine Verlängerung seiner Sendelizenz zu erreichen, muss Teddy dringend seine Zuhörerquote steigern, und dafür hat er sich etwas Unerhörtes überlegt: PHANTASIERTE KURZNACHRICHTEN! Tatsächlich gelingt es ihm mit seinem Disko- und Diskutanten-Team "Ali, Bernada und Cletus", die geforderte Quote zu übertreffen, aber gemeinsam erlangen sie die Erkenntnis, dass Phantasie zwei Seiten hat. Die eine kaschiert, die andere offenbart das SEIN. Was tun? Eine Liebeserklärung an ein phantastisches WIR.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heidi Schmitt-Lermann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

WALDGEISTLEIN von Heidi Schmitt-Lermann (Fantasie)
Weihnachtsbescherung von Edelgunde Eidtner (Weihnachten)
Halte aus! von Klaus Lutz (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen