Klaus Lutz

Der Feiertag

Der Feiertag

 

Kalte Hände! Kopfschmerzen! Ein kaputter Magen! Schlechter
Schlaf! Betäubt von Tabletten. Ohne Idee für das Leben! Ohne

Kraft für die Welt! Ohne Ziel für den Tag! Nur noch im Bett.
Nur noch im Zimmer  Nur noch im Rollstuhl. Für jeden ein
Niemand. Bin ich dem Satz ganz nahe. Dem Satz, der Gott
zeigt. Der zum Paradies führt. Der die Wahrheit ist. Ich sitze
wieder neben Dir. Und sage Dir einfach: Ich liebe Dich!

Die Zeit mit Dir. Mit dieser Zeit lebe ich heute. Sie ist die Zeit

mit Liebe. Die Zeit die bleibt. Ich sitze am Fenster. Trinke einen
Tee. Putze das Bild. Lese ein Buch. Schreibe eine Email.
Ordne einige Formulare. Denke an Freunde. An helle Nächte.
Tage wie Feste. Genieße die Stille. Spaziere an Stränden. Träume
von Reisen. Glaube an die Sprache. Das wahre Leben. Du bist
wieder da. Und sage Dir einfach: Ich liebe Dich!

Ich glaube wieder an die Kunst. Sehe den Himmel. Wie einen

Kellner. Er kommt mit der Karte. Ich bestelle Schätze. Ich bestelle
Glück. Ich bestelle Wahrheit Und er bringt Fotos von Dir. Und
er bringt Küsse von Dir. Und er bringt Kraft von Dir.  Gehe
wieder gute Wege. Schlafe zwischen Worten! Lebe mit den
Sternen! Finde die Sprache. Den einen Satz. Jedes Wort bist Du.
Bist an meiner Seite. Und ich sage Dir einfach: Ich liebe Dich!

Der Morgen ist da. Mit lächelnden Bäumen.Mit träumenden

Meisen. Mit spielenden Rehen. Ich nehme meine Tabletten. Setze
mich in den Rollstuhl. Fahre in die Küche. Koche mir einen Tee.
Schalte den Computer ein. Lese von Kranken. Die sich mit
Liedern heilen. Lese von Künstlern. Die wieder Märchen wahr
machen. Lese von Feen. Die jede Liebe retten. Du bist wieder
da. Gehst neben mir. Und ich weiß: "Der Tag wird nie enden!"

(C)Klaus Lutz

 

 

Ps. Am 26.12.2020 um 21:26.26 Uhr
die Copyrights gesichert!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.12.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Neue und erotische Gedichte von Huberti Jentsch



Vom zärtlichen Betrachten einer Blume am Straßenrand.. , hin bis zur wörtlichen Gestaltung intimster erotischen Gefühle, finden wir in diesem Gedichtband Gedanken, die den Leser nicht unberührt lassen..

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Alles Leben!!!! von Klaus Lutz (Besinnliches)
Hebe ein bisschen Liebe auf für mich..... von Selma I. v. D. (Liebe)
Maler Klecksel und sein Aktmodell von Adalbert Nagele (Limericks)